Rhyolith, nur zu Völlereizwecken geeignet

Hier könnt ihr EURE PERSÖNLICHEN ERFAHRUNGEN mit Heilsteinen berichten,
um sie anderen Besuchern dieser Seite zugänglich zu machen.

Moderator: Forumsteam

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 121
Registriert: 1. Dezember 2009 15:25

Rhyolith, nur zu Völlereizwecken geeignet

Beitragvon Resi » 12. Dezember 2010 17:51

Hallo ihr Lieben!

Seit einigen Wochen und Monaten schon liebe ich ja Rhyolithe und trage auch im regelmäßigem Wechsel drei unterschiedliche um den Hals. Reinige sie unter Wasser und lade jeden auf der Amethystdruse auf.
Zu erst hab ich einen eine Woche lang getragen und mich gewundert, wieso ich ab dem dritten Tag alles im mich hineinschaufle, was einigermaßen essbar ist. Hab das Lexikon der Heilsetien durchforstet, den kleinen Gienger und die Steinheilkunde - nirgends stand, dass er einen hungriger macht. Nun gut, da mir die Steinchen gefallen, hab ich sie weiterhin getragen.
Nach der einen Woche trat wieder eine Woche ohne Steine ein. Ich hatte zu viel zu tun und konnte mir die Steine morgens nicht umhängen. Siehe da, auf einmal, auch etwa am zweiten/ dritten Tag fiel mir auf, dass ich deutlich(!) weniger esse! Ich hab wieder richtigen Hunger verspürt, mit lautem Magenknurren!

Nach einigen Wochen des Hin und Hers kam dann der neue, kleine Kühni/ von Holst in mein bescheidenes Heim und was sehe ich da unter Anderem:" ... verstärkt Hunger und Lust auf Süßes." :denken :eschreck2 Das, was in den drei Büchern nicht stand, hat nun der kleine Kühni/ von Holst bestätigt, nämlich dass man alles Erdenkliche, was man nur bekommen kann, auch isst, egal ob man hungrig ist oder nicht. Gestern auf dem Weihnachtsmarkt hab ich auch mehrere Erdbeerspieße mit Schoki gegessen, eine Riesenportion Pommes und ich wollte mir noch etwas kaufen (ich war tatsächlich noch hungrig?!?!), aber mein Freund hat schon ein bissl gequängelt. Dafür ging die Fresserei zu Hause weiter, mit Muffins und Torte. Es war einfach nur schrecklich.

Ich hab das alles noch weiterhin probiert, mal nur 3 Tage getragen, dann wieder drei Tage nicht, mal nur 4 Tage, und da hielt es sich in Grenzen. Richtig gewirkt hat es erst ab dem dritten Tag, dann entweder mit vielem Essen oder mit deutlich abgenommenem Hunger, nachdem ich den Stein weggelassen habe. Nach einer Woche bzw. 8-9 Tagen allerdings musste der Rhyolith weg. Ich hatte einen dicken Bauch bekommen, fühlte mich unwohl, auf der Arbeit konnte ich mich nur unter Stöhnen bücken und war einfach nur richtig, richtig voll. Mit dem Stein ist das wirklich die reinste Völlerei!!!
Ich nasche sehr gerne mal, und hab auch einige Pfunde zu viel, und dass man in den dunklen Monaten auch mal dazu neigt mehr zu essen kenne ich auch, aber dieser Stein ist einfach nur schrecklich. Aber trotzdem ist dieser Stein einfach nur unglaublich hübsch!

Gibt es denn keinen Trick, um die Steine mal schlummern zu lassen und dass sie nicht permament auf einen einwirken? :denken

Wollte euch diese Erfahrung nicht vorenthalten. Vielleicht will der ein oder andrere auch mal gerne naschen bis zur Ohnmacht? :slach

Liebe Grüßchen, Theresa (die nun nicht mehr ganz so hungrig ist)
Lehre einen Menschen das Fischen, und er wird die Meere überfischen.
Bild http://www.moqui-marbles-shop.1a-shops.eu Bild Bild

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1979
Registriert: 12. März 2009 19:45
Wohnort: Köln

Re: Rhyolith, nur zu Völlereizwecken geeignet

Beitragvon aquamarine » 12. Dezember 2010 18:46

Resi hat geschrieben:Hallo ihr Lieben!



Nach einigen Wochen des Hin und Hers kam dann der neue, kleine Kühni/ von Holst in mein bescheidenes Heim und was sehe ich da unter Anderem:" ... verstärkt Hunger und Lust auf Süßes." :denken :eschreck2 Das, was in den drei Büchern nicht stand, hat nun der kleine Kühni/ von Holst bestätigt, nämlich dass man alles Erdenkliche, was man nur bekommen kann, auch isst, egal ob man hungrig ist oder nicht. Gestern auf dem Weihnachtsmarkt hab ich auch mehrere Erdbeerspieße mit Schoki gegessen, eine Riesenportion Pommes und ich wollte mir noch etwas kaufen (ich war tatsächlich noch hungrig?!?!), aber mein Freund hat schon ein bissl gequängelt. Dafür ging die Fresserei zu Hause weiter, mit Muffins und Torte. Es war einfach nur schrecklich.

Liebe Grüßchen, Theresa (die nun nicht mehr ganz so hungrig ist)


Liebes Reschen,

dazu brauche ich keinen Rhyolith-Stein :hamburger :lachb :lachb

Trag ihn doch mit einem Prehnit, dann bist du in der Waage.

Liebe Grüße
Aquamarine
>> Ich liebe das Leben, und das Leben liebt mich! <<

""Nur für heute werde ich mich bemühen, den Tag zu erleben, ohne alle Probleme meines Lebens auf einmal lösen zu wollen""

sanna1975

Re: Rhyolith, nur zu Völlereizwecken geeignet

Beitragvon sanna1975 » 12. Dezember 2010 19:07

Oha, das klingt echt verboten! :eschreck

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 121
Registriert: 1. Dezember 2009 15:25

Re: Rhyolith, nur zu Völlereizwecken geeignet

Beitragvon Resi » 15. Dezember 2010 16:12

Hallo ihr Lieben!

Das sind die drei hübschen, aber verbotenen Steine:

Bild

Mit Prehnit konnte ich mich bisher irgendwie noch nicht anfreunden. Ich schaue mir die Steinchen nur noch an, aber länger tragen tu ich sie nicht mehr. Die sind mir zuuu gefährlich :slach

Liebe Grüßchen, Theresa
Lehre einen Menschen das Fischen, und er wird die Meere überfischen.
Bild http://www.moqui-marbles-shop.1a-shops.eu Bild Bild

sanna1975

Re: Rhyolith, nur zu Völlereizwecken geeignet

Beitragvon sanna1975 » 15. Dezember 2010 17:56

Die sind echt wunderschön, Resi!

Violetta Flutterby

Re: Rhyolith, nur zu Völlereizwecken geeignet

Beitragvon Violetta Flutterby » 9. März 2016 11:02

Vor kurzem ist ein Rhyolith Anhänger bei mir eingezogen, ich liebe diese Steine mit ihren vielseitigen Farben und Mustern auch sehr. Getragen habe ich ihn noch nicht, und jetzt, wo ich diesen Erfahrungsbericht gelesen habe, möchte ich das fast gar nicht ausprobieren. : waah Mir geht's aktuell nämlich auch ohne Steinchen schon so, dass ich nichts Eßbares liegen lassen kann...

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 3259
Registriert: 5. Dezember 2014 08:07

Re: Rhyolith, nur zu Völlereizwecken geeignet

Beitragvon Perle » 9. März 2016 11:43

Liebe Violetta,ich würde ihn testen,denn jeder Stein wirkt bei jeden anders.
Und ich finde ihn auch toll,er strahlt so eine Wärme aus.
Ich selber habe keinen.
Liebe Grüsse
Marina

Meine Vergangenheit war nicht schön....Wäre sie nicht so gewesen,dann würde ich heute nicht so sein wie ich bin.
Und ich bin stolz,so wie ich bin.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2295
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Rhyolith, nur zu Völlereizwecken geeignet

Beitragvon Steinelfe » 9. März 2016 16:46

Keine Panik. Ich habe auch so einen und davon nicht zugenommen. Dafür musste ich viel auf die Toilette. Ich denke es ist ein Stein der uns runter holt und das geht eben auch gut mit Essen. Wie gesagt es wirkt bei jeden Menschen etwas anderst.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Violetta Flutterby

Re: Rhyolith, nur zu Völlereizwecken geeignet

Beitragvon Violetta Flutterby » 12. März 2016 11:04

Ich hab' den Rhyolith (meinen "Laubfrosch") jetzt den dritten Tag um. Tatsächlich esse ich nicht mehr als sonst, habe aber wieder mehr Appetit beim essen (der war mir in den letzten Wochen irgendwie abhanden gekommen).

Zurück zu ERFAHRUNGSBERICHTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast