Speckstein

Hier könnt ihr EURE PERSÖNLICHEN ERFAHRUNGEN mit Heilsteinen berichten,
um sie anderen Besuchern dieser Seite zugänglich zu machen.

Moderator: Forumsteam

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1285
Registriert: 5. April 2009 09:44
Wohnort: Allgäu

Speckstein

Beitragvon Sofonisba1 » 5. November 2014 17:08

Wer von euch hat Erfahrungen mit Speckstein gemacht?

Ich weiß dass ein Nachmittag eifrigen Feilens Muskelkater in den Oberarmen ergiebt. Aber ich habe mich noch nie Heilsteintechnisch mit Speckstein beschäftigt und frage mich gerade Warum. In meiner Garage liegen 10Kg Asbestfreier Speckstein seit mindesten vielen Jahren in verschiedenen Farben. :fragezeichen

Der Hintergrund der Frage ist die Tatsache, dass in mein zukünftiges Wohnzimmer vorraussichtlich ein Holzofen mit blaugrauer Specksteinverkleidung einziehen wird. Ich hätte lieber Sandstein gehabt, den mag ich sehr gerne, aber zu Speckstein habe ich bisher noch einen Bezug gefunden.
Liebe Grüße Sofonisba

Außerhalb der Gegenwart geschieht nichts.

Calcit
Benutzeravatar
Beiträge: 87
Registriert: 9. Dezember 2011 18:29

Re: Speckstein

Beitragvon Laminar » 5. November 2014 19:11

Halli hallo,
such mal unter Steatit-Talk das soll nur eine andere Bezeichnung für Speckstein sein.
Da habe ich ganz interessante Sachen gefunden. Er soll unter anderem Fettgewebe abbauen, soll dabei helfen Probleme zu lösen und auch das Herz unterstützen.
Wir bauen nächstes Jahr ein Haus, wo auch so ein Kaminöfchen ins Wohnzimmer soll. Ich werde da mal nach Speckstein ausschau halten. Der ist mir nach kurzer Recherche schon richtig sympathisch geworden.
Liebe Grüße
Laminar

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3843
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Speckstein

Beitragvon ebel » 6. November 2014 15:07

Sympathisch - ja, das ist ein gutes Wort für diesen Stein.
Ich habe auch ein paar Kilo aus den verschiedensten Herkünften in verschiedenen Farben.
Bislang habe ich ihn auch nur als "Künstlerstein" betrachtet. Aber ich liebe den seidigen Glanz im Gefühl auf der Haut.
Fröhlich, sympathisch, kreativ und ein leichtes Herz.
Bei meinem Ofen ist dunkelgrüner Speckstein verbaut. Als Schmuck und für Schnitzereien liebe ich aber die helleren Farben.
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2295
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Speckstein

Beitragvon Steinelfe » 29. Oktober 2015 17:42

Ich selbst habe damit im Krankenhaus Bekanntschaft gemacht. Mit grünen und Schneeweißen. Das pilver das beim Bearbeiten entsteht tat meiner haut enorm gut. Ich hab es einfach aus der Ergo mitgenommen und auf meine belasteten geröteten Hände getan. Die Steine Selber haben gut bei Juckreitz geholfen. Bei extremen Schüben war das Jucken noch da aber sehr vermindert.

An sich finde ich ihn beruhigen. den Weißen habe ich einfach sehr friedlich empfunden, leicht rosanen hatte ich als Anhänger. Er hat mich einfach mit dem verbunden was ich in den Anhänger geritzt hatte. Zu Grünem kann ich nix sagen. Den habe ich zwar mit Freude und Eifer bearbeitet und mich auch überwunden das "eklige" Schleifpapier zu nutzen, aber das Werkstück wurde getohlen. Aber vielleicht hilft er uns ja leichte Abneigungen, die nicht mehr benötigt werden zu überwinden.





Taschenbuch der Heilsteine von Kühni und von Holst

Körperlich:
wirkt sanft gegen Rötungen und Juckreiz, stärkt Herz und Thymusdrüse; reguliert allgemeine Fehlfunktionen der Hormondrüsen, reinigt und baut Fettgewebe sanft ab; entlastet das Herz

seelisch

setzt verborgene Fähigkeiten frei und hilft Probleme zu lösen, die ihre Ursache in lange zurückliegenden Erfahrungen haben; verleiht Nachgiebigkeit, Anpassungsfähigkeit und schützt vor emotionalen Übergriffen




Wenn ich das dazu lese, ist es ein traumhaftes Gestein. Ich freue mich darauf, wieder damit arbeiten zu können.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3843
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Speckstein

Beitragvon ebel » 31. Oktober 2015 17:42

Ich habe in diesem Sommer und bis jetzt mich weiterhin stärker mit diesem wunderbaren Stein beschäftigt.
Meinen Eindruck, dass er eine Art "Sympathie" ermöglicht und vermittelt, mag ich weiter unterstreichen.
Liebe Steinelfe, die Erfahrung, dass Speckstein hervorragend Haut pflegt, Reizungen lindert und Berührung wohltuend, sympathisch liebevoll macht, ist ja in der Medizin und Pflege eine Jahrhunderte alte Erkenntnis - leider ein wenig in Vergessenheit geraten.
Ich habe bei dem rosa Speckstein noch intensiver "Liebe schenken, spüren, annehmen" verspürt. Aber, wie bei weißem und lichtgrünen Speckstein auf eine reine, fast kindliche Art, nicht in einer Richtung Begehren oder Sexualität oder Partnerschaft (wie bei Rubin oder Thulit).
Vielleicht mag "Herzenswärme" ein guter Begriff sein.
Bei silbrig-schwarzen, dunkelgrünen oder grauem Speckstein kann ich dies nicht so sagen. Womöglich sind Begleitmineralien oder eine etwas andere Struktur des Silikatgefüges dafür verantwortlich.
Da spüre ich mehr die Nähe zu Silberauge (Serpentin, Chrysotil): Innerer Frieden, Herzensruhe (physisch) und Abgrenzung.
Milchkaffeebrauner Speckstein ... mmmmh? habe ich, liegt aber bisher nur herum ....
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1285
Registriert: 5. April 2009 09:44
Wohnort: Allgäu

Re: Speckstein

Beitragvon Sofonisba1 » 31. Oktober 2015 18:06

Vielen Dank für die Antworten. Toller Stein und gut im Wohnzimmer zu haben.

Ich muß mich wirklich mal mit diesem Kellerkind befassen
Liebe Grüße Sofonisba

Außerhalb der Gegenwart geschieht nichts.

Zurück zu ERFAHRUNGSBERICHTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast