Steinanwendung bei Lipom?

Alles zum Thema WIRKUNG DER HEILSTEINE - Fragen, Antworten, Kommentare, Diskussionen

Moderator: Forumsteam

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3843
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Steinanwendung bei Lipom?

Beitragvon ebel » 24. Februar 2016 18:01

Hallo,
heute wurde ich etwas überfordert. Da kam die Frage auf, ob es einen Stein zur Anwendung bei einem Lipom gäbe.
Da musste ich passen. Da habe ich keine Erfahrung.
Eine Frau hat ein wachsendes Lipom an einer störenden Körperstelle.
Die Ärzte wollen es wegoperieren, was die Patientin aber nicht will. Sie sucht eine Alternative.
Das Lipom ist ein gutartiges, aber wachsendes Geschwulst, das eine deutliche Schwellung verursacht.
Über Ernährung, Fasten oder mit Kompressionsverbände ist ein Lipom nicht zu beeinflussen, sagt man.
Wer hat eine Idee?
Danke schon mal!
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Calcit
Beiträge: 12
Registriert: 9. Januar 2010 22:36

Re: Steinanwendung bei Lipom?

Beitragvon Marit » 24. Februar 2016 18:19

Hallo Ebel,

ich hatte mal etliche Jahre ein Überbein oben am linken
Handgelenk. Das Biest war mal größer, mal kleiner. Weh
hat es nicht getan.

Dann trug ich mal eine Zeit lang ein Armband aus Schörl.
Das ist aus facettierten 6mm Kugeln.

An das Überbein hatte ich gar nicht gedacht. Doch oh
Wunder. Der Knubbel wurde kleiner und kleiner. Nach so
ca. 4 Wochen war er ganz weg.

Bis heute kam er nicht wieder und das Ganze ist nun um
die 8-9Jahre her.

Mir ist allerdings durchaus Bewußt, daß Überbein und
Lipom 2 verschiedene Geschichten sind.

Vielleicht mag die Dame den Schörl mal probieren.
Möglicherweis hilft er ihr ja.

Lieben Gruß

Marit

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2295
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Steinanwendung bei Lipom?

Beitragvon Steinelfe » 24. Februar 2016 19:00

Gegen Ablagerungen und Fettansammlungen soll ja Aventurin helfen, ggf in Kombi mit Chalcedon(blau)
Ist so das woran ich denke.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3843
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Steinanwendung bei Lipom?

Beitragvon ebel » 25. Februar 2016 09:20

Danke Marit und Steinelfe, das klingst schon mal gut!
Schörl - Turmalin scheint ja generell bei Geschwulstbildung eine besondere Bedeutung zu haben. Warum also auch nicht bei Lipom?
Und Aventurin? Meinst Du da den grünen Aventurin (Quarz)? Oder ist die Farbe - und damit die Begleitminerale im Quarz - unbedeutend?
Wenn dazu blauer Chalcedon in der Kombination sinnvoll erscheint, wäre dann blauer Aventurin eine Alternative?

Aus einer Internetseite habe ich mir noch "Asbeferrit" notiert, aber fragt mich nicht, aus welcher. Da stand nichts dabei, auch nicht, wieso gerade dieser Stein in Verbindung mit dem Fettgeschwulst zu bringen sei. Zudem habe ich diesen Stein nicht, er scheint wohl eher eine lokale Rarität zu sein.

Gibt es noch weitere Ideen?
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3638
Registriert: 24. Januar 2009 20:13

Re: Steinanwendung bei Lipom?

Beitragvon Bärbel » 25. Februar 2016 11:51

Ich werfe mal den Ozeaner in die Runde, Ebel, der hat mir mal bei einer Zyste geholfen.
Ist zwar etwas anderes, als ein Lipom, aber einen Versuch wäre es wert.

LG Bärbel

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2295
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Steinanwendung bei Lipom?

Beitragvon Steinelfe » 25. Februar 2016 16:16

Ich meinte Grünen Aventurin. Wenn blauer Aventurin sich besser anfühlt tut ders bestimmt auch. Ich kann da nur von mir aus gehen und der grüne ist auch gegen Ablagerungen.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1394
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: Steinanwendung bei Lipom?

Beitragvon Junikind » 25. Februar 2016 18:56

Habe grad mal geschaut und Azurit-Malachit gelesen, da stand das er "das Wachstum von Geschwüren und Tumoren umkehren können soll" (http://www.steinheilkunde-ev.de/index.p ... l?Itemid=0).
LG
Junikind
:flower

Zurück zu HEILSTEINE - HEILSTEINKUNDE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste