Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Alles zum Thema WIRKUNG DER HEILSTEINE - Fragen, Antworten, Kommentare, Diskussionen

Moderator: Forumsteam

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 929
Registriert: 14. April 2009 08:21
Wohnort: Kreis Rosenheim

Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Opal » 23. Juni 2015 12:49

Hallo ihr lieben,

da ich ja seltsamer Weise immer mehr Energien spüre und auch verstehen kann, habe ich mich nach lager Zeit wieder ans Kartenlegen gewagt. Und es hat erschreckend gut funktioniert. Ich habe förmlich gespürt, wie sich mein Geist öffnet und es floß und floß, fast schon fremdgesteuert habe ich die Karten legen können. Es war eine ganz intensive Erfahrung und hat mir auch viel Wahrheit und Antworten gebracht. Allerdings hatte diese Session eine lange Nachwirkung...bin bestimmt zwei Stunden lang mit Schwindelgefühl und kribbeln aufm Kopf rum gelaufen, teilweise hat der Kreislauf schlapp gemacht. Hab getrunken, gegessen, Achat genommen....irgendwann ging es wieder und dann war ich müde. Habt ihr vielleicht steinige Tipps für während und nach dem Kartenlegen? Was verwendet ihr so? Bin auf eure Antworten gespannt!!
Liebe Grüße,
Opal Bild

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1618
Registriert: 25. Januar 2009 07:16

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Vedanta » 23. Juni 2015 13:17

Liebe Opal,
ich lege ja gerne Tarotkarten, um bestimmte Fragen abzuklären. Dazu hülle ich mich in einen goldenen Lichtschutzkreis und nehme auch gerne einen Laser hinzu. Das mache ich auch beim channeln. Denn wer legt schon Wert auf Foppgeister, die sich gerne bei ungeschützten Menschen einklinken und sie bis zum Wahnsinn treiben können.
Welche Karten legst Du? Mit welcher Zielrichtung?
Interessierter Gruß
Vedanta
Für mich gibt es nur das Gehen auf Wegen die Herz haben, auf jedem Weg gehe ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat.
und dort gehe ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen.
Und dort gehe ich und sehe atemlos.
C C

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 929
Registriert: 14. April 2009 08:21
Wohnort: Kreis Rosenheim

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Opal » 23. Juni 2015 13:23

Hallo Vedanta, danke schonmal!
Ich lege die ganz normalen Waite Karten. Die sind mir am leichtesten zu deuten und ich mache das dann ganz intuitiv....ich habe eine Goldgelbe Kerze angezündet, die hat schon mal viel mit der Energie drum herum gemacht, Aber einen Schutzkreis habe ich nicht gezogen, Fehler Nummer eins, sollte man als Hexe wissen : grööhl Jedenfalls rede ich zuvor mit dem universum, sage also ganz genau was und für wen ich das möchte und Bitte um Verbindung. Das funktioniert auch recht einfach....aber der Gedanke, dass sich was angehängt haben könnte geht mir nicht aus dem Kopf...das kann hinkommen....es ist jetzt weg, aber es war eindeutig was da. Ich hatte sogar das Gefühl, dass es eher wie channeln war, obwohl ich das noch nie gemacht habe.....Oder ich habe mich nicht mehr verschlossen und weiter Energie bekommen oder verloren... Also Schutzkreis vorher, und was zum anschließend "dicht" machen? Und zum Runterkommen?
Liebe Grüße,
Opal Bild

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1618
Registriert: 25. Januar 2009 07:16

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Vedanta » 23. Juni 2015 13:31

Liebe Opal,
schon während der Aktion hat sich auch immer der dunkelrote Pomander von Aura Soma bewährt. Es gibt auch eine Kristallkreis-Legeform von Frank Alper. Sonst hilft natürlich auch eine Bitte an Deinen Meister im geistigen Sein, oder an Deinen Schutzengel.
Lieber Gruß
Vedanta
Für mich gibt es nur das Gehen auf Wegen die Herz haben, auf jedem Weg gehe ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat.
und dort gehe ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen.
Und dort gehe ich und sehe atemlos.
C C

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 929
Registriert: 14. April 2009 08:21
Wohnort: Kreis Rosenheim

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Opal » 23. Juni 2015 13:36

Danke :knuddel
An Aura Soma hatte ich auch gedacht, mag aber eigentlich gar nicht damit arbeiten (bitte nicht fragen warum, ich weiß es nicht :-~? ). Die Idee mit dem Schutzengel gefällt mir...ja...hab meinen eh schon lange nicht mehr direkt kontaktiert :love tolle Idee. Und scheinbar hat der Botswana-Achat geholfen, was auch immer da war, wieder zu beseitigen. Der Stein wurde ganz heiß und nach zehn Minuten ging das Schwindelgefühl weg und dann das Kribbeln am Kopf. Hatte dann kalte Hände und Füsse und zitterte etwas...bin dann aber ins Bett ;-) Vielleicht lege ich noch einen Schutzstein dazu...Schörl vielleicht? Oder hält der dann wohl jegliche Energie fern...hmmm :kkratz Ich wollte auch zunächst meine fette Amethystkette umlegen, habs dann aber doch nicht getan, hab den Verschluss einfach nicht zu bekommen und das dann als Zeichen dagegen gedeutet : grööhl
Liebe Grüße,
Opal Bild

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1618
Registriert: 25. Januar 2009 07:16

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Vedanta » 23. Juni 2015 13:43

Liebe Opal,
das bestimmst allein Du, was er fernhaften soll und was er zulassen soll. Nimm ihn zwischen Deine Hände, atme auf ihn und dann teile ihm Deine Wünsche mit. Du bist Meisterin Deines Seins. Glück auf Deinem Weg wünsche ich Dir
Vedanta :love
Für mich gibt es nur das Gehen auf Wegen die Herz haben, auf jedem Weg gehe ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat.
und dort gehe ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen.
Und dort gehe ich und sehe atemlos.
C C

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 929
Registriert: 14. April 2009 08:21
Wohnort: Kreis Rosenheim

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Opal » 23. Juni 2015 13:46

:flower Danke! Das mache ich! Es ist immer so, wie man es möchte...man muss es nur sagen bzw. machen. Freue mich jetzt schon auf meine nächste Erfahrung...wollte zuerst niiiiiieee wieder Kartenlegen , weil es am Ende so anstrengend war (das Legen und Deuten selbst nicht) : grööhl aber ich kann ja gar nicht anders :grins

Ermutigte Grüße :kiss :flower
Liebe Grüße,
Opal Bild

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1347
Registriert: 5. April 2009 09:44
Wohnort: Allgäu

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Sofonisba1 » 23. Juni 2015 14:38

Liebe Opal,

ich finde, das Glöckchen bei sowas sehr gut helfen, und sie bringen auch wieder zuverlässig zurück in die alltagswelt und machen den Kopf klar. :wink2
Liebe Grüße Sofonisba

Außerhalb der Gegenwart geschieht nichts.

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 929
Registriert: 14. April 2009 08:21
Wohnort: Kreis Rosenheim

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Opal » 23. Juni 2015 14:39

Glöckchen?? Du meinst wie wachklingeln...zurückklingeln??
Liebe Grüße,
Opal Bild

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1347
Registriert: 5. April 2009 09:44
Wohnort: Allgäu

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Sofonisba1 » 23. Juni 2015 14:43

Ja genau so, es funktioniert auch mit allem das raschelt, Zeitung, gaaanz bestimmte heilige Gräser, ein Büschel Heu.........

Aber ich mag Glöckchen, am liebsten diese ganz sanft klingenden Engelkugeln. Und dadurch das man es immr gleich macht ritualisiert sich das ganze und funktioniert um so besser.
Liebe Grüße Sofonisba

Außerhalb der Gegenwart geschieht nichts.

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 929
Registriert: 14. April 2009 08:21
Wohnort: Kreis Rosenheim

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Opal » 23. Juni 2015 14:45

Ich habe zwei wunderbare Yin Yang Kugeln, sind sogar von starker Bedeutung für mich. Die haben wir in der Kindereinrichtung in der ich gearbeitet habe immer rum gereicht und wer die in der Hand hatte, war mit reden dran...und zum Abschluss wurden die geschüttelt zum klingeln...wie stimmig, da bekomme ich Gänsehaut..danke!! :knuddel
Liebe Grüße,
Opal Bild

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1347
Registriert: 5. April 2009 09:44
Wohnort: Allgäu

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Sofonisba1 » 23. Juni 2015 14:53

:knuddel
Liebe Grüße Sofonisba

Außerhalb der Gegenwart geschieht nichts.

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1717
Registriert: 12. März 2009 13:36
Wohnort: bald wo anders

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon moonlight » 23. Juni 2015 15:11

Liebe Opal,
ich lege zwar bisher nur die drei Engelskarten mit meinem Schatz zusammen - dafür brauche ich keinen Schutz.
Für dich fiel mir auch als erstes der goldene Schutzkreis ein. Jetzt denke ich, dass auch ein Schutzkreis aus Schörl
helfen könnte, in dem du dann sitzt und deine Karten legst. Ist halt ein wenig aufwändig und braucht einige Steine...

Zum Abschließen könnte ich mir gut versteinertes Holz vorstellen, das du dann in die Hand nimmst und dabei visualisierst
wie sich dein Geist wieder schließt und du "zurück kehrst". Ein Angelit wäre bestimmt auch nicht verkehrt und das mit den
Klangkugeln ist sicher ebenfalls gut...

Liebe Grüße
Moonie
Glaube niemals, du würdest das Leben eines anderen kennen. Du weißt immer nur das, was er dich wissen lässt.

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 929
Registriert: 14. April 2009 08:21
Wohnort: Kreis Rosenheim

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Opal » 23. Juni 2015 15:31

Danke Mooni,
ich hatte den Achat...zuvor hatte ich den Landschaftsjaspis versucht, aber der hatte keinerlei erdende Wirkung. Aber ich Depp bin nicht auf mein schönes Hölzchen gekommen...juchu! Jetzt ists perfekt...das probiere ich alles aus :b5
Liebe Grüße,
Opal Bild

Calcit
Benutzeravatar
Beiträge: 25
Registriert: 23. Mai 2015 11:32
Wohnort: Rees

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Assira » 13. Juli 2015 09:31

Serpentin ist der klassische Schutzstein. Heliotrop geht aber auch.
Realität ist eine Illusion, die nach dem Träumen beginnt.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2383
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Steinige Begleitung beim Kartenlegen

Beitragvon Steinelfe » 7. Oktober 2015 17:49

möchte das thema heute noch mal aufgreifen. Viel wurde schon geschrieben.

ich selbst rufe bei sonen Sachen oft meinen Schutzengel und mein Krafttier.
Je nach dem was sich gut anfühlt kommen auch Steine zum einsatz. Schörl muss man aber aufpassen das die Faserung längs zum Körper ist sonst staut sich da viel. generel fühlt er sich jedoch so an als ob es die energie verlangsamt. Ich habe mal gelesen das ein sehr alter weißer und weise Engel zum Schörl gehört er ist ein Schutzengel als namen Abraxas. Damit habe ich mich eine ganze weile durch ... dunkle Nächte gerettet.
Er steht so zu sagen Wache vor der Tür (Seele aber auch körper und Wohnung) Ich fand das immer sehr schön und sicher. Er hält ein weißen Stab in der Hand.

Ansonsten, schutzkreis und ggf. auch die Elemente als Wächter anrufen.

ich mach das in bereichen wo ich mich sicher fühle ohne alles. Bei mir ist es wichtiger den Kopf aus zu bekommen.

Mitlerweile hast bestimmt deinen eigenen Weg gefunden. Würde mich freuen mehr von dir zu lesen.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Zurück zu HEILSTEINE - HEILSTEINKUNDE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast