Werde ich jetzt alt oder was...?

Alles zum Thema WIRKUNG DER HEILSTEINE - Fragen, Antworten, Kommentare, Diskussionen

Moderator: Forumsteam

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 1717
Registriert: 12. März 2009 13:36
Wohnort: bald wo anders

Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon moonlight » 2. September 2010 23:04

Ihr Lieben,
ich habe seit ein paar Tagen Wahnsinns-Schmerzen im linken Hüftgelenk. Habe schon einiges
versucht, aber nichts hilft wirklich.
Der Schmerz ist ziehend, als wenn ich das Bein im Gelenk überdehnt hätte (kein Ischias - das
kenn ich auch!). Als wenn ich untrainiert einen Spagat hingelegt hätte. Ich kann mich jedoch an
nichts erinnern, was diesen Zustand verursacht haben könnnte.
Seltsamerweise gibt es da eine bestimmte Stelle, die druckempfindlich ist - also dieser Schmerz
ist auch auslösbar.
Im Heilstein-Apotheken-Buch beschriebene Steine waren bisher alle nicht die Lösung. Weder
Apatit, noch Pyrit-Sonne, kein ableitender Bergi-Laser noch ein kaltes Kirschkernkissen haben
mir Linderung verschafft.
Auch ein im KH beliebtes Schmerz-Gel und stärkste Schmerzmittel bringen nichts.

Ich denke mittlerweile an so Geschichten wie Coxarthrose, künstliches Hüftgelenk usw.
Das will ich aber nicht denken und deswegen hoffe ich immer noch auf eine Ursache, die nicht so
schlimm ist und dass die Schmerzen wieder vergehen.
Tatsache ist aber, ich habe unterschiedlich lange Beine (unfallbedingt links länger als rechts) was
aber viele Menschen auch ohne Unfall haben und ich habe einige Zeit auf der Arbeit die schön bequemen
Cro**s getragen und auch erst seit kurzem wieder "gute" Arbeitsschuhe (Birk**sto**).
Vielleicht könnte das ja die Ursache sein?

Ich möchte mich aber auch deswegen nicht krank schreiben lassen, denn es fehlen zur Zeit einige
Kolleginnen und ich bin selbst schon mal wieder deswegen eingesprungen.
Außerdem denke ich, dass ich auf der Arbeit wenigstens ein bisschen abgelenkt bin von den Schmerzen
und zu Hause auch nicht die ganze Zeit nur rumliegen oder -sitzen kann.

Kennt von euch jemand diesen einseitigen Schmerz knapp unterhalb und innerhalb des Hüftgelenks?
Was hat euch geholfen?

Was auch auffällig ist, ich hatte vorher jeweils einige Zeit Schmerzen in anderen Gelenken (Ellenbogen,
Hand, Knie) und immer links. Dachte halt, das komme vom Trommeln.

Lieben Gruß
moonlight
Glaube niemals, du würdest das Leben eines anderen kennen. Du weißt immer nur das, was er dich wissen lässt.

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 7154
Registriert: 8. Februar 2009 15:09
Wohnort: Oberbayern

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon Thuja » 3. September 2010 00:07

Liebe Moonie,

hast Du Aragonit-Calcit und Bernstein ausprobiert?
Mal überlegen - für die linke Körperhälfte (bei Rechtshändern die "intuitive") ist die rechte Gehirnhälfte zuständig... Amethyst dort??
Oder irgendwie "Überarbeitung" und damit Überlastung und "Schiefstellung" der linken Körperseite??? Vielleicht würde da Rolfing helfen??
Oder irgendwelche "Wanderviren", die "gern" die Gelenke befallen??
Auf jeden Fall wünsche ich Dir baldige Schmerzfreiheit!!!!!

Alles Liebe :knuddel
Thuja
Bild

Einen Menschen lieben, heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
(F. M. Dostojewskij)

Jeder gute Musiker hat etwas von einem Engel in sich.
(C. Gozdz)

Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
(J. Ringelnatz)

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1415
Registriert: 24. Januar 2009 18:54
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon Astrid » 3. September 2010 00:09

Liebe Moonlight,

langer Rede kurzer Sinn: Apatit! Vielleicht in Gelb, oder blau.

Das kam mir schon bei den ersten Zeilen in den Sinn.
Falls du was Stimmungsaufhellendes brauchst, nimm Bernstein. Aber dann bitte richtig sonnig.

Du kannst mich auch anrufen, kein Thema.


alles Liebe
Astrid
Glaube an deine vermeintlichen Grenzen und es sind die deinen ...

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 1717
Registriert: 12. März 2009 13:36
Wohnort: bald wo anders

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon moonlight » 3. September 2010 00:20

Boah, Wanderviren...! :eschreck :haar der Gedanke kam mir auch schon.
Vielleicht doch ein "Urlaubs-Mitbringsel"? Na das fehlte mir gerade noch...

Aragonit-Calcit habe ich glaub ich nicht da (schäm...!) Bernstein habe ich auch schon
versucht. Hab mir, da ich im Forum so viel Hoffnungsvolles darüber gelesen habe, auch noch
extra ein Öl damit gemacht - leider ohne Erfolg. :cry

Amethyst kann ich auch mal versuchen. Diese Nacht ist aber erst mal mein Riesen-Tibeter (wenn's
denn wirklich einer ist) dran. Habe ich mir vor einiger Zeit zugelegt ohne zu wissen warum, außer
dass ich ihn wollte.

Lieben Gruß
moonlight
Glaube niemals, du würdest das Leben eines anderen kennen. Du weißt immer nur das, was er dich wissen lässt.

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 1717
Registriert: 12. März 2009 13:36
Wohnort: bald wo anders

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon moonlight » 3. September 2010 00:33

Liebe Astrid,
Apatit blau haben in Form von drei großen Brocken letzte Nacht mein Bett mit mir geteilt.
Ein 180 g schwerer Trommler an meinem Hintern und zwei mindestens gleich schwere Rohbrocken
daneben - leider keine Linderung.
Sobald ich mich auf die linke Seite drehen wollte, war der Schmerz heftigst wieder da.
Gelben Apatit habe ich leider keinen, wäre der besser?

Inzwischen zieht der Schmerz bis zum Knie. So ähnlich wie bei Ischias-Beschwerden nur mehr an der
Vorderseite des Beines.

Danke für eure Gedanken, die ihr euch für mich macht! :bussi
moonlight, die jetzt irgendwie versucht zu schlafen
Glaube niemals, du würdest das Leben eines anderen kennen. Du weißt immer nur das, was er dich wissen lässt.

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1618
Registriert: 25. Januar 2009 07:16

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon Vedanta » 3. September 2010 09:30

Liebe Moonie,
zur Zeit arbeite ich für mich wieder mit den Tachyon-Produkten. Die blaue Zelle läßt sich sehr gut auf Schmerzpunkte aufkleben. Wenn Du möchtest gebe ich Dir gerne per PN Links.
Gute Besserung. :daumen2
LG
Vedanta
Für mich gibt es nur das Gehen auf Wegen die Herz haben, auf jedem Weg gehe ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat.
und dort gehe ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen.
Und dort gehe ich und sehe atemlos.
C C

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3638
Registriert: 24. Januar 2009 20:13

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon Bärbel » 3. September 2010 11:17

LIebe Moonie,
ich habe sowas in der Art rechts, bei mir ist es eine Kalkablagerung am Beckenkamm, hat man bei der Sono
gut sehen können. Ich bekam KG und habe einen Verdelith ab und zu in der Hosentasche. Es ist nicht ganz weg,
aber wesentlich besser geworden, an manchen Tagen merk ich nichts mehr.
Viel Glück und gute Besserung.
LG Bärbel

Halit
Benutzeravatar
Beiträge: 5
Registriert: 21. März 2010 11:05

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon sukhah » 3. September 2010 12:03

Liebe Moonligth sowas kenne ich im Moment auch.
War beim Doc. Der erste meinte gleich also OP und ein neues Hüftgelenk.
Der zweite meinte es ist eine knorpelablösung und man könnte das ohne grosse OP in den Griff bekommen.
Der dritte schob mich in die Röhre. und es ist tatsächlich eine knorpelablösung. dadurch gab es eine Entzündung. Ich bekam Spritzen . Meine Geistheilerin hat dann auch an mir gearbeitet und es geht mir wieder gut. Nur wenn ich 3-4 Stunden gehe kommt der Schmerz wieder.
Als Stein habe ich den Grünen Jade in der Hosentasche.
Liebe Grüse sukhah

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 1717
Registriert: 12. März 2009 13:36
Wohnort: bald wo anders

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon moonlight » 3. September 2010 12:37

Ihr Lieben,
danke für eure Gedanken und Anregungen. :knuddel
Nach vielen fast schlaflosen Stunden bin ich nun wieder auf und humpel in der Wohnung herum.
Keine Ahnung ob und wie ich die drei Nachtschichten durchhalte, aber vielleicht ist es ja besser
ein bisschen abgelenkt zu sein. Die Schmerzen sind ja ständig da. Beim Gehen, Sitzen und Liegen.

Ich werde nun auch noch den Versuch mit Wärme machen, auch wenn ich das Gefühl habe, das
würde alles noch verschlimmern. Aber wer weiß...

An deinen Ausführungen könnte schon was dran sein, liebe Shidren. Einige Dinge passen schon irgendwie
auch wenn ich es eigentlich nicht so drastisch empfínde.

Gerne würde ich mehr über die Tachyon-Produkte wissen, liebe Vedanta. Ich bin für jeden Tipp
dankbar.

Jetzt rufe ich aber erst mal meine Homöopathin an. Vielleicht kennt sie das passende Mittel.

Lieben Gruß
moonlight
Glaube niemals, du würdest das Leben eines anderen kennen. Du weißt immer nur das, was er dich wissen lässt.

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1618
Registriert: 25. Januar 2009 07:16

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon Vedanta » 3. September 2010 13:32

Liebe Moonie,
da ist mir grade noch eingefallen, daß ich damals - 1996 -, als ich mit den Tachyonprodukten in Berührung kam und die blaue Zelle kaufte, diese daheim meiner Mutter lieh, die so starke Schmerzen im Knie hatte, daß sie kaum noch die Treppe schaffte. Sie trug sie ca. 14 Tage ununterbrochen und als ich sie fragte, wie es ihrem Knie ging, konnte sie sich kaum erinnern, daß da mal was war. Du bekommst gleich Post.
LG
Vedanta
Für mich gibt es nur das Gehen auf Wegen die Herz haben, auf jedem Weg gehe ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat.
und dort gehe ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen.
Und dort gehe ich und sehe atemlos.
C C

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1979
Registriert: 12. März 2009 19:45
Wohnort: Köln

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon aquamarine » 3. September 2010 18:55

Das kann auch von der vielen Trommelei kommen, vielleicht zu überanstrengt.
Frau wird ja nicht jünger.
Oder hast du etwa das ganze Kamasutra ausprobiert. :grins
Sollte man nicht alles auf einmal machen.

Liebe Moonie,
vielleicht ist es nur eine Überanstrengung von allem was du in letzter Zeit
mitgemacht und durcherlebt hast.
Wenn du krank bist geh zum Arzt und lass einen Ganzkörpercheck
von Fachärzten durchführen. Was nützt es dir und deiner Arbeitsstelle
wenn du nicht voll einsatzfähig bist.
Das ist falsche Rücksichtnahme. Wenn du auf der Sch.... liegst, gibt dir
das Krankenhaus auch nichts. Ganz im Gegenteil.

Ich wünsche dir gute Besserung und ganz viel Ruhe.

Liebe Grüße
Aquamarine
>> Ich liebe das Leben, und das Leben liebt mich! <<

""Nur für heute werde ich mich bemühen, den Tag zu erleben, ohne alle Probleme meines Lebens auf einmal lösen zu wollen""

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3843
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon ebel » 3. September 2010 22:07

Liebe moonie,
als ich Deine Beschwerden gelesen habe dachte ich an Übersäuerung und einer daraus resultierenden Entzündungsreaktion, an Rheuma und Arthritis, an Überlastung und auch an Spätfolgen eines Infekts. Meist ß-Streptokokken oder so was.
Bitte lass' Dir einen Gesundheitscheck machen, so dass nichts "Schulmedizinisches" übersehen wird.
Dann denke ich viel an Dolomit, Magnesit, Aragonit ... als Steinewasser.
Und an Hot Stones aus Basalt oder Diabas.

Da ich gerade beim Start in den Urlaub bin, kann ich mich leider nicht weiter in das Thema vertiefen.
Ich wünsche Dir dennoch alles Gute und baldige Schmerzfreiheit!
Liebe Grüße
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 111
Registriert: 20. März 2009 06:03

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon caro25 » 4. September 2010 09:41

Hallo moonlight,

das hört sich alles sehr schmerzhaft an. Und ich kann das sehr gut nachvollziehen.
Ich habe ein Jahr gebraucht bis ich das bei mir in den Griff bekommen habe. Meine Schmerzen waren so schlimm, das ich auch dachte, jetzt ist eine
Hüft-OP fällig.
Habe KG bekommen und dazu einen ganz jungen Therapeuthen der herausfand, dass meine Muskeln so verkrampft waren und einfach nicht mehr locker lassen konnten. Seitdem ich nun immer meine Dehnungsübungen mache kann ich wieder schmerzfrei laufen, stehen und liegen.
Nun kann ich mit meinem angeborernen Hüftschaden und Beinlängendifferenz wieder ganz schmerzfrei durch die Welt laufen und freu' mich sehr darüber.
Ich wünsche dir eine Gute Besserung und schnelle Schmerzfreiheit.

LG
caro
Liebe Grüße

Carolin

Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen nachher.

MissJuli

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon MissJuli » 4. September 2010 10:19

Hallo Moonie,

in Zeiten starker Anspannungen hab ich auch immer wieder Schmerzen, allerdings fast immer im Schulterbereich... Da passt Caros Aussage ganz gut von den Muskeln, die nicht lockerlassen können... Hast Du schon Dehnübungen ausprobiert, falls es eine Nicht-lockerlassen-Geschichte sein sollte? Und trag bitte wieder die bequemen Arbeitsschuhe, die ja auch die Gehgelenke mit Entlasten helfen... Und Du solltest Dich auf jeden Fall einmal durchchecken lassen, unterschiedlich lange Beine können auch bei viel Laufenmüssen Überbelastungen in den Gelenken hervorrufen...

Ich drück Dir die Daumen, dass es schnell wieder besser wird...
Ganz liebe Grüße von Jutta :knuddel

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 760
Registriert: 12. März 2009 06:49
Wohnort: am Haardtrand

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon pyroamorph » 4. September 2010 11:24

hab nicht alles durchgelesen, aber meiner Meinung nach ist das ein Fall für nen Osteopathen.
Hast Du einen Längenausgleich in den Schuhen ? Wenn das linke länger ist wird es entsprechend mehr belastet, besonders weil man auch bei Verkürzungsausgleichen eigentlich nie die ganze Verkürzung ausgleicht (da hab ich 20 Jahre Berufserfahrung). Also vielleicht mal ein Paar Schuhe "Überausgleichen" und gucken wies damit geht.
ansonsten natürlich gute Besserung !!!!!
:cattatze
Thomas
wer seine Grenzen nicht sieht wird sie nicht überwinden (können)

jeder braucht etwas mit dem er sich desinfizieren kann . . . . .

MissJuli

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon MissJuli » 4. September 2010 16:14

Liebe Andrea,

das ist ja das fantastische an einem Forum... Es gibt sooooooooooooooooooooooviele Möglichkeiten an Antworten...

Das fand ich: http://www.chiropraktik.ch/Deutsch/Chir ... s_ZBZL.cfm ...

Meine Liebe, warum gerade Du jetzt diese besonderen Beschwerden hast, hat bestimmt eine besondere Bewandtnis... Denn jeder Mensch ist etwas besonderes...
Und ganz bestimmt gibt es etwas ganz bestimmtes, was Du nur für Dich Bedeutung hat...

Du hast so eine besondere Beziehung zu Kristallen und Mineralien, dass ich fast schon glaube, dass Deine Bewegungsprobleme eher mit einer bisher nicht beantworteteten psychischen Frage zu tun haben als mit einem ganz normalen physischem Problem... Darum geh etwas tiefer... Manche Fragen sind nicht direkt an der Oberfläche zu beanworten - was vielleicht auch darin seine Antwort findet - dass Mensch immer ein wenig Zeit braucht, um die richtige Antwort zu finden...

Liebe Grüße von JUli.... :cattatze

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 760
Registriert: 12. März 2009 06:49
Wohnort: am Haardtrand

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon pyroamorph » 4. September 2010 17:34

also Chiropraktiker gehen die Probleme meiner Meinung nach allzu mechanisch an. Osteopathen sind da schon ganzheitlicher. CranioSacral-Therapeuten sind noch ne Spur ganzheitlicher, ob Du da aber mit deinem Problem an der richtigen Stelle bist kann ich Dir nicht sagen. Vielleicht ist es am besten das Problem wg. der Schmerzen erst mal mechanischer (aber eben nicht nur mechanisch) anzugehen. Deshalb mein Tip mitm Osteopadix. Um die seelisch/geistige Komponente kannst Du Dich ja mit Hilfe deiner Steine selbst kümmern.
:cattatze
Thomas
wer seine Grenzen nicht sieht wird sie nicht überwinden (können)

jeder braucht etwas mit dem er sich desinfizieren kann . . . . .

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 1717
Registriert: 12. März 2009 13:36
Wohnort: bald wo anders

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon moonlight » 4. September 2010 18:17

danke auch für eure Gedanken, Ebel, Caro, Jutta und Thomas. :bussi
Ich werde mir heute Nacht, wenn mich meine Patienten lassen, alles nochmal in Ruhe durchlesen.

Liebe Aquamarine,
ich habe leider inzwischen lernen müssen, dass bestimmte "Übungen" nichts mehr für Menschen in
meinem Alter sind... :schuechtern
Wenn's schmerzhaft werden könnte, sollte man es wie die Igel machen - gaaanz vorsichtig!

Auf jeden Fall kann ich inzwischen fast komplette Schmerzfreiheit vermelden.
Geholfen hat diesmal mein homöpathisches Mittel Rhus tox., das ich für mich schon selbst rausgefunden
hatte und mir der homöopathische Notfalldienst am Telefon gestern auch empfohlen hat.
Mein Heilpraktikerin selbst war leider nicht erreichbar.

Dass ich den seelischen Hintergründen auch noch nachgehen muss, ist klar. Trotzdem werde ich wohl
bald auch mal mein Blut untersuchen lassen. Vorher waren ja schon die anderen Gelenke dran.

Lieben Gruß und einen dicken Knuddler an euch alle :knuddel
moonlight
Glaube niemals, du würdest das Leben eines anderen kennen. Du weißt immer nur das, was er dich wissen lässt.

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 7154
Registriert: 8. Februar 2009 15:09
Wohnort: Oberbayern

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon Thuja » 4. September 2010 20:36

Liebe Moonie,

da bin ich ja jetzt erst mal beruhigter, fast komplette Schmerzfreiheit ist doch extrem wichtig!!! Immerhin hat das homöopathische Mittel geholfen!! Auf dass es so bleibe!!
Alles andere kann danach in Ruhe besehen werden, da hast Du Recht!

Liebe Knuddelgrüße :knuddel
Thuja
Bild

Einen Menschen lieben, heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
(F. M. Dostojewskij)

Jeder gute Musiker hat etwas von einem Engel in sich.
(C. Gozdz)

Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
(J. Ringelnatz)

barbara

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon barbara » 8. September 2010 22:15

Liebe Moonie,

ich bin auch erstmal erleichtert, dass Deine Schmerzen fast weg sind.

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorschreiberinnen an. Die Schmerzen sind ein Signal und wollen Dir sicher etwas sagen, evtl. , dass Du "kürzer treten" sollst, Du kannst nicht immer alles im Job auffangen, und wenn es Dir nicht gut geht, solltest Du Dich schonen!

Liebe Grüße

barbara

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 1717
Registriert: 12. März 2009 13:36
Wohnort: bald wo anders

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon moonlight » 8. September 2010 23:09

Ja liebe Barbara, hast schon Recht. Vergesse halt immer wieder schnell meine guten Vorsätze, wenn
ich dann wieder "mittendrin" bin und manchmal geht's halt gar nicht anders.
Zur Zeit haben wir einen 230-kg-Mann als Patienten und selbst zu zweit ist es nicht gut für den Körper,
diesen Koloss zu bewegen. :tongue

Jedenfalls sind die Hüftschmerzen komplett weg und ich habe vorhin dankbar meine Rechnung an den
homöopathischen Notfall-Mann überwiesen.

Dafür hatte ich von Montag auf Dienstag (da kam ich aus der Nachtschicht raus) meinen bisher schlimmsten
Migräne-Anfall. Die Kopfschmerzen zogen sich über 48 Std. hin und von Montag Abends bis Dienstag ca.
6.00 Uhr hing ich immer wieder über der Kloschüssel. :tongue

Ich glaube, ich brauch mal wieder Urlaub - da geht's mir immer gut...

Lieben Gruß
moonlight
Glaube niemals, du würdest das Leben eines anderen kennen. Du weißt immer nur das, was er dich wissen lässt.

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 760
Registriert: 12. März 2009 06:49
Wohnort: am Haardtrand

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon pyroamorph » 9. September 2010 07:20

Sorry. Moonlight, aber was sagt uns das wenn Symptome sich ändern ?
(die wahre Ursache ist noch nicht behoben?)
:cattatze
wer seine Grenzen nicht sieht wird sie nicht überwinden (können)

jeder braucht etwas mit dem er sich desinfizieren kann . . . . .

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1415
Registriert: 24. Januar 2009 18:54
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon Astrid » 9. September 2010 07:45

Liebe moonlight,

genau das ist doch der Punkt. Ich sehe es ebenfalls so, wie thomas.
Urlaub, Seminare und sonst noch was sind Auszeiten, Gelegenheiten, in denen wir komplett unseren Alltag verlassen mit allem, was uns in diesem bedrückt. Es gibt Menschen, die sind regelrecht süchtig dannach. Aber damit stellt man sich nicht der Ursache und hat auch meist nichts geändert, wenn man nach Hause kommt.
Natürliche ist Urlaub wertvoll. Aber was nützt es, wenn du zurück kommst und genau so belastet bist, wie zuvor?

Schau doch mal, was du an Last abgeben kannst. Vielleicht gibt es tatsächlich etwas, was nun dran ist, beendet oder verändert zu werden.

Ich dürcke dir ganz fest die Daumen, das du den Dreh bekommst, wieder frei, leicht und aufrecht zu gehen.


Herzensgrüße
Astrid
Glaube an deine vermeintlichen Grenzen und es sind die deinen ...

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 1717
Registriert: 12. März 2009 13:36
Wohnort: bald wo anders

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon moonlight » 9. September 2010 12:18

Ich kenne ja auch meine Sorgen und Probleme, habe aber immer wieder Schwierigkeiten,
sie richtig anzupacken.
Mein Hauptkummer-Verursacher ist wohl mein eigenes Kind. Leider immer noch oder jetzt
wieder. Das ist aber ein Thema, das hier jetzt nicht ausbreiten möchte.
Vielleicht schreibe ich es mal ins Plauderstübchen. Könnte ja sein, dass andere Mamas ähnliche
Probleme haben...
Jedenfalls danke euch beiden! :knuddel
Lieben Gruß
moonlight
Glaube niemals, du würdest das Leben eines anderen kennen. Du weißt immer nur das, was er dich wissen lässt.

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1415
Registriert: 24. Januar 2009 18:54
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Werde ich jetzt alt oder was...?

Beitragvon Astrid » 9. September 2010 13:00

:knuddel
Glaube an deine vermeintlichen Grenzen und es sind die deinen ...

Nächste

Zurück zu HEILSTEINE - HEILSTEINKUNDE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast