Entladen von Edelsteinen mit visci herba concisa (Mystel)

Hier könnt ihr EURE PERSÖNLICHEN ERFAHRUNGEN mit Heilsteinen berichten,
um sie anderen Besuchern dieser Seite zugänglich zu machen.

Moderator: Forumsteam

Halit
Beiträge: 3
Registriert: 12. April 2015 22:59

Entladen von Edelsteinen mit visci herba concisa (Mystel)

Beitragvon Santa Muerte » 2. Mai 2015 08:51

Entladen von Heilsteinen mit Mystel. Ich habe sehr gute Erfahrung damit gemacht um Steine wieder zu entladen und die Urschwingung des Steines wieder herzustellen. Vielleicht hat jemand damit Erfahrung oder möchte dies mal ausprobieren. Auf dem Bild sieht man ein paar meiner Steine im Mystelbad. :engel

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3901
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Entladen von Edelsteinen mit visci herba concisa (Mystel

Beitragvon ebel » 2. Mai 2015 20:32

Mistel als Medizin kenne ich, Mistel in Räucherwerk ja, das ist was Besonderes.
Mistel als giftige Pflanze, das lernt man im Biologieunterricht, Mistel als Weihnachtsschmuck, als Druidenkraut, als Zauberpflanze ... ja, das kenne ich.
Aber ich habe bisher nicht gehört oder probiert, Steine auf Mistel zu reinigen.
Mit Weihrauch arbeite ich auch, ebenso mit Sandelholz, aber ich setze die Steine dem Rauch aus und lege sie nicht in oder auf das Räucherwerk.
Welche Arbeit hast Du mit den Steinen gemacht, dass Du sie auf Mistel entladen hast?
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Halit
Beiträge: 3
Registriert: 12. April 2015 22:59

Re: Entladen von Edelsteinen mit visci herba concisa (Mystel

Beitragvon Santa Muerte » 3. Mai 2015 08:54

Ich benutze die Steine als Heil- und Schmucksteine und für magische Zwecke. Ich habe rausgefunden, dass die Steine viel schneller mit Mistel entladen werden in der Form als mit Hämittrommelsteinchen oder einer tintigen Amethystdruse. Arg kontaminierte Steine kann man dann auch ganz eingraben in der Mistel und sie sind dann innerhalb weniger Minuten vollständig gereinigt und regeneriert.

Zurück zu ERFAHRUNGSBERICHTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast