Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Hier könnt ihr EURE PERSÖNLICHEN ERFAHRUNGEN mit Heilsteinen berichten,
um sie anderen Besuchern dieser Seite zugänglich zu machen.

Moderator: Forumsteam

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3843
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon ebel » 27. Oktober 2014 19:16

Ich habe mal wieder eine etwas andere und dennoch ganz normale Erfahrung mit einem Stein.
Aus meinen Rohsteinen nahm ich einen Lepidolith, schnitt eine Scheibe ab und probierte mal, wie gut er sich polieren lässt. Ok, so ganz zufrieden war ich nicht, steckte den Stein in die Hosentasche. Ich wollte sehen, wie stabil und alltagstauglich der Stein ist. Lepidolith ist ja eher weich und empfindlich, meinte ich.
Prinzipiell erwartete ich keine Wirkung.
Aber was passierte? Ich merkte, dass ich klarer und intensiver träumte und im Aufwachen mich an den Traum erinnerte. Aber schon mit dem nächsten Gedanken verschwand der Traum und jede Erinnerung daran. Aber es machte nichts. Er war gelöscht und ich empfand es als ok. Da war nichts Fragwürdiges, nicht Belastendes, keine offene Baustelle, einfach nichts. Und kein Bedarf, davon noch mal was zu suchen.
Warum ich das schreibe?
Nun, bei Lepidolith finde ich nichts zu Träumen. Aber etwas für guten Schlaf, inneren Frieden, Stressabbau mit der Förderung von Lebensfreude und auch viel mehr, was mit den Nerven zu tun hat.
Nun ja, ich erinnere mich eigentlich nur sehr selten an Träume und habe das Gefühl, nicht viel zu träumen. Aber warum finde ich es bedeutsam, davon zu schreiben, wenn auch diese Erfahrung nichts Spektakuläres an sich hat?
Es hat wohl was mit der Physiologie der Träume zu tun, auch wenn dies noch nicht ganz wissenschaftlich so geklärt ist.
Im Schlaf gibt es verschiedene Phasen mit unterschiedlichen Funktionen. In den Tiefschlafphasen regeneriert sich der Körper, die Zellen erneuern sich, Schadstoffe werden ausgeleitet. In den Leichtschlafphasen verändern wir unsere Position um am kommenden Morgen nicht verspannt, voller Schmerzen oder wundgelegen aufzuwachen. In den REM-Phasen träumen wir und regenerieren dabei unseren Geist und die Seele. Wahrnehmungen und Gefühle werden "recycelt" und gelöscht. Das besondere ist, dass im Schlaf die Hierarchie klar die Regeneration des Körpers voranstellt und "Guter Schlaf" zuerst für den Körper da ist. Der Geist und die Seele "vermüllt" bei zu wenig REM-Schlaf. Seelische Überforderung und Unausgeglichenheit können die Folge sein - bis hin zu psychischen Gesundheitsstörungen.
Was ist also gut? Viel träumen!
Und was machen wir? Wir wollen Träume in der Erinnerung behalten, analysieren, deuten, für die Zukunft nutzen ... und vergessen die Funktion der Träume: Löschen von psychischem Müll.
Und hier ordne ich die Wirkung des Lepidoliths ein: Seine hilfreiche Wirkung für guten Schlaf und Verbesserung der Psyche basiert wohl auf einer Verbesserung der "Löschfunktion" - vergessene Träume!
Für mich eine interessante und positive Erfahrung!
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1599
Registriert: 12. März 2009 07:21

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Windfee » 27. Oktober 2014 19:59

:respekt
Das hast Du klasse geschrieben, lieber Ebel, ich bin beeindruckt. :klatsch

LG
Windfee
Die Seele nährt sich von dem, worüber sie sich freut.(Augustinus)

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1364
Registriert: 14. März 2009 10:07

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon azurita » 27. Oktober 2014 22:03

Windfee hat geschrieben::respekt
Das hast Du klasse geschrieben, lieber Ebel, ich bin beeindruckt. :klatsch

LG
Windfee


Das kann ich nur unterschreiben..... :daumen ....und vielleicht für mich nützen.
Ich hätte gerade genügend Ballast, den ich wohl in vielen Träumen herumziehe, aber anscheinend noch nicht loswerde.
Zumindest fehlt mir des Öfteren diese "Löschfunktion" ............................
liebe Grüaßle
Rita

__________________________________________________________________________________


Ich bin auf Diät. Ich verzichte auf Menschen die mir nicht guttun.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1394
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Junikind » 29. Oktober 2014 18:04

das habe ich doch gleich mal vergangene Nach ausprobiert ja und endlich mal wieder etwas besser geschlafen und dabei das eine oder andere mal die Löschfunktion genutzt. :engel :engel
LG
Junikind
:flower

Calcit
Benutzeravatar
Beiträge: 72
Registriert: 10. Juli 2014 18:53
Wohnort: München

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Ilse » 2. November 2014 11:37

Ich liebe Lepidolith, einer schöner großer Rohstein liegt auf dem Klavier und ein Trommelstein im Kasten. Nun habe ich sie mir mal gleich geholt und werde sie heute Abend mal als Schlafbegleiter nehmen :-)

Vielen Dank für Deine interessanten Zeilen Ebel.
Liebe Grüße Ilse

Calcit
Beiträge: 61
Registriert: 30. September 2014 19:57

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Yvon » 2. November 2014 22:34

Ich habe die Beschreibung auch genossen, sie atmet den Lepidolith :verbeug

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3843
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon ebel » 3. November 2014 19:27

Ich genieße weiter die Wirkung dieses Steins.
Danke für die Rückmeldungen! Ich denke, es ist ein Stein, der in die heutige Zeit passt.
Liebe Ilse, ich muss gestehen, dass ich erst nach Deinem Muskovit-Erfahrungsbericht auf den Stein aufmerksam geworden bin.

Um ein bisschen in weiter in den Stein hineinzuspüren, habe ich ein paar Fotos von meinem Stein.

Der Rohstein sieht, trocken und ungewaschen, so aus:




Der Anschnitt an der Unterseite: Nass und ungeschliffen


Der Anschliff für die Hosentasche:


Stimmungsvoll im Herbstlicht (bei der Quelle)




Sicherlich gibt es eine große Vielfalt von Lepidolith.
Wir können ja Bilder zu Bestimmen und erkennen im "Stein der Woche" sammeln.
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 7168
Registriert: 8. Februar 2009 15:09
Wohnort: Oberbayern

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Thuja » 3. November 2014 23:11

Das ist ja ein Edel-Lepi, lieber Ebel...
das vorletzte Foto - ich bin grad' unter'n Tisch gefallen und kann nun meine blauen Flecken pflegen... Wahnsinnnnnnn!!!

Ist der Hosentaschen-Freund nicht ziemlich empfindlich?

Liebe Grüße
Thuja
Bild

Einen Menschen lieben, heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
(F. M. Dostojewskij)

Jeder gute Musiker hat etwas von einem Engel in sich.
(C. Gozdz)

Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
(J. Ringelnatz)

Calcit
Benutzeravatar
Beiträge: 72
Registriert: 10. Juli 2014 18:53
Wohnort: München

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Ilse » 4. November 2014 13:13

WOW das sind ja Farben. Ich gestehe das ich diese Vielfalt an Farben nicht kannte.


Muss mal meine fotografieren.
Liebe Grüße Ilse

Calcit
Benutzeravatar
Beiträge: 87
Registriert: 9. Dezember 2011 18:29

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Laminar » 4. November 2014 15:57

Whow, das ist ja ein wunderschönes Steinchen!
Leider besitze ich noch keinen, ab sofort steht er auf meiner Wunschliste für´s Ennepetal. Hoffentlich werde ich da fündig.
Liebe Grüße
Laminar

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 761
Registriert: 12. März 2009 06:49
Wohnort: am Haardtrand

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon pyroamorph » 25. November 2014 20:45

ebel hat geschrieben: Seine hilfreiche Wirkung für guten Schlaf und Verbesserung der Psyche basiert wohl auf einer Verbesserung der "Löschfunktion" - vergessene Träume!


das würde ich so nicht sagen: während der REM-Phasen wird der Inhalt des Hypocampus (Erinnerung von Einzelheiten) auf die Grosshirnrinde übertragen. Es ist also kein Löschen sondern ein Umsetzen damit im Hypocampus praktisch Speicher frei wird (im Grosshirn gibts genuch davon). Ausserdem gibts dadurch die Gelegenheit die Erfahrungen auf emotionaler Ebene noch einmal zu verarbeiten. Je nach dem wie subjektiv oder emotional wichtig die Erfahrung ist. Das Leben und die darin enthaltenen Erfahrungen haben ziemlich wenig mit Objektivität zu tun, diese wird meiner Meinung nach sehr überbewertet - bzw. ist unsere sog. "Objektivität" ziemlich subjektiv unterwandert . . . . . . .
zum Thema "wissenschaftlich nicht ganz geklärt"
soll kein Seitenhieb sein, Ebel (bitte nicht falsch verstehen), sondern ein Hinweis auf einen anderen Blickwinkel.
:cattatze
wer seine Grenzen nicht sieht wird sie nicht überwinden (können)

jeder braucht etwas mit dem er sich desinfizieren kann . . . . .

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 3259
Registriert: 5. Dezember 2014 08:07

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Perle » 6. Dezember 2014 22:37

Lieber ebel
Das ist ja ein toller Bericht.
Ich werde meinen auch mal testen und ihn heute Nacht mal mit ins Bett nehmen.
Und die Bilder sind wie immer einfach wunderschön. :klatsch
Liebe Grüsse
Marina

Meine Vergangenheit war nicht schön....Wäre sie nicht so gewesen,dann würde ich heute nicht so sein wie ich bin.
Und ich bin stolz,so wie ich bin.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 3259
Registriert: 5. Dezember 2014 08:07

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Perle » 14. Dezember 2014 08:23

Hallo ich wollte euch meine Erfahrungen mit meinen Anhänger erzählen.
Seid ich den Lepidolith Anhänger habe,trage ich ihn Tag und Nacht.
Ich träume sehr viel und schlafe recht gut.
An den Träumen kann ich mich nur an Bruchteile erinnern.
Ich möchte morgens nicht auf stehen,da es so schön im Bett ist.
Auch hinten im Nacken habe ich den Anhänger getestet.
Wenn ich den Anhänger nach hinten hängen lasse,dann gehen die Verspannungen weg und es tut nicht mehr so doll weg.
Er beruhigt mich und ich fühle mich einfach gut mit ihn.
Mein Schlafstein ist noch unterwegs und ich warte schon,das er an kommt.
Bin sehr gespannt,wie ich mit ihm schlafe und was er so alles mit mir an stellt.
Werde dann wieder berichten,wie es so mit ihm ist.
Ach ich habe noch was vergessen,letzte Nacht bin ich wach geworden und ich wollte den Anhänger erst ab machen.
Ich hatte so ein Gefühl der Beklemmung in meiner Brust,den Anhänger hatte ich fest geklebt,so das er Nachts nicht immer verrutscht.
Hatte ihn dann doch um gelassen und bin wieder ein geschlafen.
Er arbeitet ordentlich mit ein.
So das wars erst ein mal,von meinen Lepidolith. :wink2
Liebe Grüsse
Marina

Meine Vergangenheit war nicht schön....Wäre sie nicht so gewesen,dann würde ich heute nicht so sein wie ich bin.
Und ich bin stolz,so wie ich bin.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 3259
Registriert: 5. Dezember 2014 08:07

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Perle » 2. Januar 2015 18:19

So es ist mal wieder so weit und ich kann wieder was neues berichten.
Habe Dank ebel meine beiden neuen Lepis vor ein paar Tagen bekommen.
Der eine ist ein Rohstein,mit viel Glimmer und ziemlich hell.
Der zweite ein Trommelstein,der ist dunkler.
Ich habe mir den Rohstein gleich genommen und ihn fest in meiner Hand gehalten.
Er begleitet mich Tag und Nacht und fühlt sich sehr sanft an.
Mir ist auf gefallen,das ich Nachts besser schlafen kann,auch wenn ich wach werde dauert es nicht lange und ich schlafe wieder fest ein.
Ich träume viel und kann mich nur wenig daran erinnern,immer nur ein bißchen.
Was mir auf gefallen ist,immer wenn ich den Stein in der Hand habe,wird er richtig warm und verändert die Farbe.
So etwas habe ich noch nie bei einen Stein gehabt,er wird richtig dunkel.
Ich habe ihn schon ein mal gereinigt und wieder auf geladen.
Ich glaube,das er ganz gewaltig mit mir arbeitet.
Ruhe habe ich ihn auch schon gegönnt und mir dann den anderen genommen.
Der wird nicht so warm,obwohl er auch dunkler wird,wenn ich ihn eine Zeit bei mir habe.
Ich bin ruhiger geworden und mir tun die beiden einfach super gut.
Mich zieht es aber immer wieder zu den Rohstein hin,ich liebe diesen Stein und ich glaube,das er mich auch mag. :jaja
Selbst mein Mann war erstaunt,als ich ihn den Stein zeigte.
Erst so hell und dann plötzlich so dunkel.
Einfach erstaunlich.
Ich hoffe,das ich bald noch mehr berichten kann. :happy
Liebe Grüsse
Marina

Meine Vergangenheit war nicht schön....Wäre sie nicht so gewesen,dann würde ich heute nicht so sein wie ich bin.
Und ich bin stolz,so wie ich bin.

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3843
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon ebel » 3. Januar 2015 10:11

Das mit der Farbveränderung ist zunächst einfach mit der Aufnahme von Feuchtigkeit physikalisch zu erklären.
Aber das ist nichts alles: Dadurch entsteht eine sehr innige Beziehung zum Stein, es gibt einen regen Austausch.
Perle, Du machst es richtig, wenn Du dem Stein zwischendurch Ruhephasen gibst und ihn gut reinigst (Wasser, Tageslicht)
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2236
Registriert: 21. März 2013 15:58

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Shidren » 3. Januar 2015 11:46

Es ist immer wieder schön, zu lesen, wie innig und intensiv die Erfahrungen mit den Steine-Freunden sein können.
Perle, man liest deine Begeisterung aus den Zeilen. Total klasse :jaja

:knuddel
Mensch sein bedeutet, Zweifel zu haben und dennoch seinen Weg fortzusetzen Paulo Coelho

Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt.
(Khalil Gibran)

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 245
Registriert: 15. März 2009 23:00
Wohnort: Mitte Niedersachsen

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Opalitha » 4. Januar 2015 02:32

hallo ihr Lieben,

nebenbei bemerkt . . . . wenn man sich an die Träume :zzz

in den 12 Rauhnächten erinnern w i l l - :kkratz

dann sollte man andere Steine wählen . : idea


Liebe Grüße

Opalitha

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 3259
Registriert: 5. Dezember 2014 08:07

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Perle » 4. Januar 2015 09:39

Ach weist du,an gewisse Träume möchte ich mich garnicht erinnern.
Der Lepidolith lässt mich gut schlafen und das ist es,was mir wichtig ist.
Er nimmt mir meine Unruhe im Körper,so das ich nicht mehr so oft wach werde.
Ein richtiger guter Freund ist es geworden. :jaja
Liebe Grüsse
Marina

Meine Vergangenheit war nicht schön....Wäre sie nicht so gewesen,dann würde ich heute nicht so sein wie ich bin.
Und ich bin stolz,so wie ich bin.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2300
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Steinelfe » 15. April 2015 18:29

Oh was für ein schöner Lepidolith so leuchtend :love
Ich habe ein knolliges Stück beim bett stehen. Viel geträumt habe ich aber auch mit demMentorkristall.

Danke für den schönen Bericht.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Calcit
Benutzeravatar
Beiträge: 25
Registriert: 23. Mai 2015 11:32
Wohnort: Rees

Re: Traumhafte Erfahrung mit Lepidolith

Beitragvon Assira » 24. Mai 2015 22:09

Hallo Opalitha!

Du schreibst: "Wenn man sich an die Träume erinnern w i l l - dann sollte man andere Steine wählen."

Ja, welche Steine wären es denn dann? Ich versuche immer, mich an meine Träume zu erinnern und schreibe sie auch auf. Aber vieles entgleitet mir leider. Da würde ich mich über ein paar Tipps, welche Heilsteine man nehmen kann, freuen.
Realität ist eine Illusion, die nach dem Träumen beginnt.

Zurück zu ERFAHRUNGSBERICHTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast