Helferchen für Orchideen

Wie wirken die Steine auf Tiere und Pflanzen ?

Moderator: Forumsteam

Violetta Flutterby

Helferchen für Orchideen

Beitragvon Violetta Flutterby » 10. August 2015 15:01

Meine Orchideen sind eine Sache für sich. Letztes Jahr wurde mir zum ersten Mal bewußt, dass sie mir mein eigenes Empfinden und Wohlbefinden spiegeln, als unser Katerchen nach einem Unfall eingeschläfert werden musste. Damals standen alle zehn Orchideen in voller Blüte. Nach dem Unfall warfen plötzlich alle ihre Blüten ab, alle auf einmal. Ich hatte sie damals nicht vernachlässigt oder etwas an der Pflege geändert. Es war schon fast gruselig. Monate später haben sie noch einmal ausgetrieben und etwas "sparsamer" geblüht, aber sie waren alle fit und gesund.

Im Februar gingen sie in Ruhepause, da habe ich sie umgetopft. Das schien ihnen gut zu gefallen, aber seit einiger Zeit, so ca. seit vier Monaten, mickern sie vor sich hin. Die Blätter sehen schrumpelig aus, insgesamt wirken die Pflanzen trotz regelmäßiger Pflege und düngen ausgelaugt. Ich habe die Blätter gestern wieder abgerieben und ihnen gut zugeredet, zwei davon treiben nun wieder zaghaft aus und bei drei weiteren kommen neue Blättchen nach. Aber insgesamt wirken sie auf mich so, wie ich mich in den letzten Monaten oft gefühlt habe: Müde, ausgelaugt und ein bisschen traurig über diesen Zustand. Ob ich mir das einbilde? Ich weiß es nicht.

Mir haben die lieben Steinchen in den letzten Wochen unheimlich gut getan und ich würde meine Orchideen auch gerne davon abgeben. Nun stehen sie auf dem Fensterbrett, wo direkte Sonne einfällt und ich möchte vermeiden, dass die Steine dadurch verblassen, würde sie aber schon sehr gerne direkt zu den Pflanzen geben. Wie könnte ich das am geschicktesten machen? Und welche Steine würdet Ihr empfehlen?

Jetzt schon ganz lieben Dank für Eure Tipps!

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1618
Registriert: 25. Januar 2009 07:16

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Vedanta » 10. August 2015 15:29

Liebe Violetta,
Orchideen kommen ja aus dem Dschungel und lieben direktes Sonnenlicht nicht so sehr. Als ich eine von meinen vom Fensterbrett nahm und etwas mehr in den Schatten stellte, fing sie sofort an Blüten zu treiben. Meine lieben Bergkristalle um sich herum. Auch so kleine Stäbchen in die Erde gesteckt. Gut ist, das Eierkochwasser aufzuheben und damit zu gießen, bzw. sie darin trinken zu lassen. Viel Freude mir Deinen Schönen
Vedanta
Für mich gibt es nur das Gehen auf Wegen die Herz haben, auf jedem Weg gehe ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat.
und dort gehe ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen.
Und dort gehe ich und sehe atemlos.
C C

Violetta Flutterby

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Violetta Flutterby » 10. August 2015 17:31

Danke, Vedanta. Ich werde es mal mit einem anderen Standort versuchen, obwohl ich bisher immer den Eindruck hatte, dass sie speziell dieses Fensterbrett mögen. Ich nutze dieses Fenster sonst gerne für Pflanzen, weil dort echt alles gedeiht, selbst totgeglaubte Mickerlinge. Aber Versuch macht klug und ich würde mich sehr freuen, wenn das helfen würde. An Bergkristall hatte ich noch gar nicht gedacht, aber davon habe ich ein paar Rohsteine, die werde ich mal um die Hübschen verteilen.

So sahen sie übrigens letztes Jahr im Juni/Juli aus. Sie haben später noch einmal geblüht bis in den Dezember/Januar hinein.
















Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 3345
Registriert: 5. Dezember 2014 08:07

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Perle » 10. August 2015 18:09

Liebe Violetta wunderschön sehen deine Orchideen aus.
Ich habe auch welche und meine wollten auch nicht so richtig blühen.
Zu viel Sonne ist wirklich nicht gut,das habe ich bei meinen auch gemerkt.
Deine erholen sich wieder,haben vielleicht auch eine Pause und wollen jetzt nicht blühen.
Meine bekamen ein neues Blatt und dann kam noch ein und dann plötzlich ein Stengel.
Dann habe ich Düngerstäbchen rein gemacht und jetzt fangen sie wieder an zu blühen.
Wenn sie eine Ruhepfase haben,dann nur wenig gießen.
Wenn Sie blühen,ab und zu mal tauchen,mit abgestanden Wasser.
Ich gieße den Übertopf voll Wasser,warte eine halbe Stunde und dann gieße ich es wieder raus.
Dann lass ich sie wieder aus trocknen und dann wieder so machen.
Habe Geduld,die blühen wieder. :jaja
Liebe Grüsse
Marina

Meine Vergangenheit war nicht schön....Wäre sie nicht so gewesen,dann würde ich heute nicht so sein wie ich bin.
Und ich bin stolz,so wie ich bin.

Violetta Flutterby

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Violetta Flutterby » 10. August 2015 19:57

Auch Dir lieben Dank für die Tipps, Perle. Ich werde auch mal zu Düngerstäbchen wechseln, bisher hatte ich Flüssigdünger. Aufgeben würde ich meine Süßen sowieso nicht, auch wenn sie nie wieder blühen wollten, dafür hab' ich sie viel zu gern. Aber es soll ihnen natürlich gut gehen bei mir.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 3345
Registriert: 5. Dezember 2014 08:07

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Perle » 10. August 2015 20:03

Es gibt extra Düngerstäbchen für Orchideen.
Liebe Grüsse
Marina

Meine Vergangenheit war nicht schön....Wäre sie nicht so gewesen,dann würde ich heute nicht so sein wie ich bin.
Und ich bin stolz,so wie ich bin.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1398
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Junikind » 10. August 2015 21:50

http://www.orchideen-pflegen.de/
Habe ich grad gefunden sehr interessant.
Lg
Junikind
:cat5

Violetta Flutterby

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Violetta Flutterby » 11. August 2015 07:15

Oh, das ist eine wunderschöne Seite, vielen Dank für den Link! Da bekomme ich richtig Lust, noch mehr Orchideen nach Hause zu holen. :grins Aber neun reichen erstmal...

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2373
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Steinelfe » 13. August 2015 08:29

Boh die sind ja traumhaft schön.
Meine Orchidee hat zwei jahre nix getan. Aber dann hab ich sie mal 6 wochen nicht gegossen und aus der Fensterbank genommen undauf den Tisch gestellt. Dieses jahr hat sie dan geblüht. Ein kristallengel und eine kleine bergkristallgruppe und ein kleines Feenschloss leisten ihr gesellschaft. Meine anderen habens leider nicht geschafft.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Violetta Flutterby

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Violetta Flutterby » 13. August 2015 09:30

Ich habe die Hübschen zum ruhen in den Schatten gestellt und ein paar Bergkristall und Rosenquarze dazu gestellt. Sie wirken schon ein bisschen erholter, die Blätter sehen tatsächlich schon etwas glatter aus - das kann aber auch daran liegen, dass ich sie am Wochenende gedüngt und die Blätter feucht abgerieben habe.
Bis Anfang des Jahres habe ich sie morgens kurz mit dem Sprüher eingenebelt, das hatte ich jetzt eine Weile nicht gemacht, weil ich die Zeit morgens für unser Kätzchen brauchte. Ich stehe jetzt aber (noch) früher auf und habe dann für beides Zeit, Blumen und Katzi. :flower :cat5

Ein Feenschloß würde mir bei meinen Blumen auch gut gefallen. Magst Du ein Bild zeigen?

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2373
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Steinelfe » 13. August 2015 10:27

Das sind so kleine geoden. Bildrr kann ich grad keine laden. Aber ich kann dir ein oder zwei schicken. Wenn du magst.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3662
Registriert: 24. Januar 2009 20:13

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Bärbel » 13. August 2015 14:00

Liebe Violetta,

ich habe auch ein paar Orchideen und habe die Erfahrung gemacht, dass sie direkte Sonne nicht mögen. Einsprühen mach ich auch immer, wenn sie etwas "lumpf" aussehen, das tut ihnen gut. Steinig hab ich ihnen schon mal Granat und Fluorit reingelegt, das hat aber nichts bewirkt. Bergkristall ist bestimmt eine gute Idee.

Toll sehen sie aus, deine Orchideen, wunderbar.

LG Bärbel

Violetta Flutterby

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Violetta Flutterby » 14. August 2015 09:30

Ich möchte mir für die Orchideen eine Blumenbank basteln, hab' da sowas aus Naturholzstämmchen im Hinterkopf, muss mir aber erst noch einen Bauplan überlegen, damit das auch vernünftig aussieht und stabil wird. Dann bekommen sie ein schönes neues Plätzchen, wo sie dauerhaft etwas schattiger stehen können und die Fensterbank ist dann für Fräulein Fieps freigegeben. :cat5 Die wird sich auch freuen.

Violetta Flutterby

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Violetta Flutterby » 26. August 2015 12:32

Seit zwei Wochen besprühe ich meine Orchideen wieder jeden Morgen. Sie haben seitdem steinige Gesellschaft von Bergkristall, Rosenquarz und Fluorit bekommen und meine Moquis habe ich auch dazu gelegt. In den letzten Tagen konnte ich mit wachsender Begeisterung beobachten, wie zwei meiner Hübschen schon wieder austreiben und eine hat bereits eine neue Blüte und noch weitere drei Knospen dazu. Die Blätter werden auch wieder fester.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 3345
Registriert: 5. Dezember 2014 08:07

Re: Helferchen für Orchideen

Beitragvon Perle » 26. August 2015 12:38

Das freut mich sehr.
Meine sind auch wieder am blühen.
Aber eine will nicht so richtig,ich weiss nicht was sie hat. :nixweiss
Liebe Grüsse
Marina

Meine Vergangenheit war nicht schön....Wäre sie nicht so gewesen,dann würde ich heute nicht so sein wie ich bin.
Und ich bin stolz,so wie ich bin.

Zurück zu Steine und Tiere und Pflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast