MS Office für Linux?

Virenwarnungen, Hoaxes, technische Probleme

Moderator: Forumsteam

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2302
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

MS Office für Linux?

Beitragvon Steinelfe » 13. Februar 2016 16:32

Ich habe naja irgendwie kein Problem sondern ehr eine Frage.

In der Umschulung arbeiten wir mit MS Word. Aber ich hab halt nur OpenOffice. Was bisher auch reichte. Nun aber nicht mehr ausreicht da ich viele Dinge darin nicht üben kann. Christian, der sich sonst mit meinen Technikfragen rumschlägt hat endlich mal Urlaub.

Nun meine Frage: Gibt es MS Word für Linux Mind. Und das auch wenn möglich bezahlbar? Ich habe gestern mal g****gelt da ging es ab 200 Euro los. Ich bin entsetzt. Aber was soll ich machen :kkratz ?

Nerd hast du eine Idee? Oder auch ihr anderen?
Zuletzt geändert von Steinelfe am 13. Februar 2016 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1394
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: MS Office für Linux?

Beitragvon Junikind » 13. Februar 2016 17:05

Schau mal nach Studentenversion bzw. Schülerversion. die sind meist etwas günstiger.
Lg
Junikind
:flower

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3846
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: MS Office für Linux?

Beitragvon ebel » 14. Februar 2016 21:38

Einen einfachen Einstieg geht auch kostenlos:
Du meldest Dich mit einer (neuen) E-Mailadresse bei Microsoft an (Outlook.com, live.de, ...)
Damit hast Du einen guten, aber amerikanischen Cloudspeicher und eine stark abgespeckte Version von Word, Excel und Powerpoint als Onlineversion.
Da kannst Du Dir Übungsarbeiten im .docx-Format per Mail an Dein Outlook.com - Postfach schicken und dann dort bearbeiten, damit üben, Funktionen kennen lernen und auch speichern. Natürlich wirst Du in der Schule viel mehr Funktionen haben und so was wie Serienbriefe oder Formulare erstellen und bearbeiten. Das geht online nicht. Aber es ist erst mal eine erste kostenlose Hilfe.
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2302
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: MS Office für Linux?

Beitragvon Steinelfe » 15. Februar 2016 03:42

Lieber ebel. Das ist eine gute idee. Leider brauche ich genau das. Sprich Serienbrief und Vormatvorlagen weil ich das so in der bisherigen Praxis nicht so gebraucht habe.
Die andere Variante werde ich jedoch mal der Schulkollegin mit teilen.
Hab vielen Dank für diesen Tip.

Mir blebt wohl wirklich nur der Kauf eines Office packets
Liebe Grüße von der Steinelfe

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 1002
Registriert: 7. Mai 2012 19:51

Re: MS Office für Linux?

Beitragvon Nerd » 15. Februar 2016 11:50

Hallo Steinelfe,
An sich sind die Preise nicht so schlimm wie hier dargestellt. Besonderst wenn man eine "Familie" ist. Die Preislisten und gegenüberstllung der Office varianten ist hier: https://products.office.com/de-de/buy/c ... e-products zu finden. Wenn du auf Outlook und Publisher verzichten kannst tuen es die ersten 3 varianten.

Das große Problem bei dir ist das ohne Bastelaufwand ein Microsoft Office nicht auf einem Linux läuft. Und selbst wenn man bastelt läuft es nicht besoderst stabil. Also solltest du dir auch gleich eine Windows Lizenz mitbestellen oder sehr viel Gedult aufbringen.
MFG
Nerd

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2302
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: MS Office für Linux?

Beitragvon Steinelfe » 15. Februar 2016 12:51

Ich hatte vorher Windows drauf da hats mir regelmäßig den PC geschrottet. Deswegen hat Christian Linux drauf getan. Die ersten drei Varianten zahle ich jedes Jahr Geld. Echt übel. Wo steht den auf welchem Betriebsprogramm das läuft oder geht es grundsätzlich nicht auf Linux?
Bin echt verwirrt. Also muss jetzt wieder nen anderes Betriebssystem drauf gespielt werden?
Liebe Grüße von der Steinelfe

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 1002
Registriert: 7. Mai 2012 19:51

Re: MS Office für Linux?

Beitragvon Nerd » 15. Februar 2016 14:30

Nur die ersten zwei Varianten (die mit 365 im Namen) in der Liste sind Jahreslizensen/Monatslizensen. Den Rest kannst du dein Leben lang nutzen. Bei der 365 Home kommt wenn man bedenkt das es 5 Lizensen sind sehr günstig weg. (Je nach Fortbildungsdauer sogar extrem)

Ein PC ist auf den Microsoft Seiten als ein Rechner mit Win 7 oder neuer definiert. Linuxunterstüzung ist eher eine sehr sehr große Ausnahme. Und das Office Packet ist keine dieser Ausnahmen.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2302
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: MS Office für Linux?

Beitragvon Steinelfe » 15. Februar 2016 16:32

Lieber Nerd,


erstmal danke für die Beschreibung. Lese mir das noch mal in Ruhe, jetzt am PC, durch. Doch ich befürchte dann wird mir wohl nix anderes über bleiben außer das Betriebssystem wieder ändern zu lassen. Hoffe Christian ist bald wieder da. Ich muss das Programm dauerhaft nutzen. Zumal viele Funktionen ja wirklich gut sind wenn man sie dann kennt. ;-)
Wenn ich Word dauerhaft nutze evtl auch Excel würde es sich ja lohnen Variante drei zu Kaufen. Ich möchte nicht dauernd das Programm wechseln. Der Lehrgang geht nur nen halbes Jahr, aber ich möchte es ja später weiter nutzen, sonst vergesse ich das auch einfach wieder.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Zurück zu Computerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast