Eudialyt

Hier könnt ihr EURE PERSÖNLICHEN ERFAHRUNGEN mit Heilsteinen berichten,
um sie anderen Besuchern dieser Seite zugänglich zu machen.

Moderator: Forumsteam

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Eudialyt

Beitragvon quadengel » 1. Februar 2014 08:44

Hallo ihr Lieben

Ich war gestern in meinem Lieblingsladen in Volksdorf hier in Hamburg und habe mal wieder ein bisschen gestöbert. Als erstes fragte ich nach einen Ulexit und siehe da, einen Kristall hatte sie noch.
Aber dann fiel mir der Eudialyt ins Auge, der zog mich magisch an. Da ich mich mit dem Stein noch nie befasst hatte,schaute ich nach und wunderte mich nicht schlecht. Ich las : Generell ist er angezeigt,wenn ein starkes Bedürfnis nach einem geistig-seelischen oder realen Neuanfang im Leben besteht Ja Kinders,wenn DAS nicht passt !
Also gestern auf die Druse und Abends dann angelegt. Meine Herren,der glühte schon nach kurzer Zeit. Ich hab mich dann auch getraut,ihn über Nacht da zu lassen. Ich habe wunderbar geschlafen und heute morgen fühlte ich mich irgendwie " erleichtert". Ich habe im Moment fürchterliche Verspannungen in der rechten Schulter, die zwar heute morgen nicht weg waren ( das wärs ja gewesen) aber es war weitaus angenehmer :b5
Ich werde ihn jetzt weiter tragen und auch beobachten, ich berichte dann gerne

Renate
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Perle

Re: Eudialyt

Beitragvon Perle » 1. Februar 2014 09:08

Da bin ich aber gespannt,ob es mit deiner Schulter besser wird.
Halte uns mal auf den laufenden.
Und Vielleicht ein Bild,von deinen neuen Steinis?
Würde mich freuen,sie zu sehen. :knuddel

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1426
Registriert: 23. Februar 2013 06:14
Wohnort: Im Schabenland ;-)

Re: Eudialyt

Beitragvon Luni » 1. Februar 2014 09:35

quadengel hat geschrieben: Generell ist er angezeigt,wenn ein starkes Bedürfnis nach einem geistig-seelischen oder realen Neuanfang im Leben besteht



Huhu zusammen,

Über diesen Satz stolpere ich ein wenig.
Was tut der Stein dann, wenn das Bedürfnis besteht? Unterstützend und ermutigend wirken, damit man diesen Schritt, der ansteht gehen kann, wie zum Beispiel in deinem Fall, liebe Renate?
Was aber, wenn das Bedürfnis besteht, aber kein Neuanfang bzw. wesentliche Änderung in Sicht ist; denn man kann ja keins herzaubern? Verstärkt der Stein dann trotzdem das Gefühl, ist es ja quälend für seinen Träger. Der wünscht sich Veränderung ist aber in seinem Trott gefangen. Ich denke nicht, dass in manchen Fällen "ausbrechen" so eine gute Lösung ist, um diesen Neuanfang herbeizuführen.

Oder denke ich grad zu kompliziert darüber?
Liebe Grüüüße
Luni :cat5


Ü's - nehmt euch vor mir in Acht!


Ärgere dich nicht darüber, dass der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern freue dich darüber, dass der Dornenstrauch Rosen trägt. --- Autor unbekannt ---

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1599
Registriert: 12. März 2009 07:21

Re: Eudialyt

Beitragvon Windfee » 1. Februar 2014 09:47

Luni hat geschrieben:Was tut der Stein dann, wenn das Bedürfnis besteht? Unterstützend und ermutigend wirken, damit man diesen Schritt, der ansteht gehen kann, wie zum Beispiel in deinem Fall, liebe Renate?
Was aber, wenn das Bedürfnis besteht, aber kein Neuanfang bzw. wesentliche Änderung in Sicht ist; denn man kann ja keins herzaubern? Verstärkt der Stein dann trotzdem das Gefühl, ist es ja quälend für seinen Träger. Der wünscht sich Veränderung ist aber in seinem Trott gefangen. Ich denke nicht, dass in manchen Fällen "ausbrechen" so eine gute Lösung ist, um diesen Neuanfang herbeizuführen.

Oder denke ich grad zu kompliziert darüber?


Liebe Luni,

so ganz wörtlich darf und sollte man Steinbeschreibungen nicht nehmen, denn sie wirken nicht bei jedem gleich. Es kommt auch immer auf die Situation an, in der wir uns gerade befinden.
Wenn der/die Eine einen Stein für Problem A braucht und verwendet, dann kann es bei anderen Problem B oder C sein. Steine wirken nicht gezielt (nur) auf eine Sache.
Meistens suchen wir uns die richtigen Steine für unser Befinden oder unsere Situation aus, bzw. die entsprechenden Steine finden uns. Dann paßt es schon, oder wenn nicht, dann legen wir den Stein wieder weg und nehmen einen anderen. :-)

LG
Windfee
Die Seele nährt sich von dem, worüber sie sich freut.(Augustinus)

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1426
Registriert: 23. Februar 2013 06:14
Wohnort: Im Schabenland ;-)

Re: Eudialyt

Beitragvon Luni » 1. Februar 2014 09:53

Das weiß ich ja alles, liebe Monika. :-)
Nur: jemand liest diese Beschreibung und denkt sich, ja, ich hab das Bedürfnis neu anzufangen, und kauft ihn. Ein Neuanfang ist aber nicht in Sicht. Mag sein, dass diese Beschreibung auch etwas unglücklich gewählt ist. Weil, ich frage mich, was will dieser Stein dafür tun... :-~?

Ich schau am besten mal, was in meinen Büchern zu diesem Stein steht…
Liebe Grüüüße
Luni :cat5


Ü's - nehmt euch vor mir in Acht!


Ärgere dich nicht darüber, dass der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern freue dich darüber, dass der Dornenstrauch Rosen trägt. --- Autor unbekannt ---

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1599
Registriert: 12. März 2009 07:21

Re: Eudialyt

Beitragvon Windfee » 1. Februar 2014 10:21

Luni hat geschrieben:Nur: jemand liest diese Beschreibung und denkt sich, ja, ich hab das Bedürfnis neu anzufangen, und kauft ihn. Ein Neuanfang ist aber nicht in Sicht. Mag sein, dass diese Beschreibung auch etwas unglücklich gewählt ist. Weil, ich frage mich, was will dieser Stein dafür tun... :-~?

Ich schau am besten mal, was in meinen Büchern zu diesem Stein steht…


Es kommt sicher auch darauf an, was man alles unter Neuanfang versteht. Auch z.B. ein Umdenken kann ein Neuanfang sein.
Deswegen: Steinbeschreibungen nie zu wörtlich nehmen :-)
Letztendlich passiert immer nur das, was wir draus machen, Steine können bestensfalls dabei unterstützen, mehr nicht.

LG
Windfee
Die Seele nährt sich von dem, worüber sie sich freut.(Augustinus)

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Re: Eudialyt

Beitragvon quadengel » 2. Februar 2014 08:47

Liebe Luni

Nur: jemand liest diese Beschreibung und denkt sich, ja, ich hab das Bedürfnis neu anzufangen, und kauft ihn


Nee nee, so war das nicht ! Erst gekauft ! Der hat mich im Laden regelrecht angefleht : Nimm mich bitte mit : grööhl Und wie gesagt,ich hatte vorher noch nier Berührung mit dem Stein. Mein Erstaunen lag ebend darin,als ich DANACH gelesen hatte,was er unterstützt. Vielleicht hat es deshalb so lange gedauert, bis mich dieser Stein ansprach.
Unterstützend und ermutigend wirken, damit man diesen Schritt, der ansteht gehen kann, wie zum Beispiel in deinem Fall, liebe Renate?

Ja , ich finde ihn wirklich ermutigend ( trau dich was Stein ) ;-)

Ich finde es immer wieder toll, wie die Steine zu mir wollen :b5. Wenn ich mir zum Beispiel ein Stein umhänge,wo ich denke : Na der könnte bei meinen Verspannungen helfen ( Amazonit), dann klappt das eher selten. Erst als ich jetzt rausbekommen habe für mich,wo diese Verspannungen herrühren, nämlich meine innere Anspannung, habe ich den richtigen Stein gefunden.

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag
Renate
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Re: Eudialyt

Beitragvon quadengel » 2. Februar 2014 11:59

So nun kommen die Bilder :flower
Bild
BildBild

Renate
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1394
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: Eudialyt

Beitragvon Junikind » 27. September 2015 21:19

Hallo,
da ich nach meiner Erkältung Anfang September immer noch recht schlapp war und andere Steine nicht wesentlich stärkend wirkend und eher noch Auslaugender wirktend. Hinzu kommt die Tatsache das meine Oma jetzt schon 23 Tagen im KH liegt. War ich einfach nur ausgepauert.
Also habe ich mir heute früh meinen Eudialiyt herausgesucht und ihn umgemacht. Wollte heute doch so einiges im Garten schaffen. Baumschnitt, umbutteln usw. Kurz diese Arbeit ging wie von selbst. Umbutteln war dann heute Nachmittag dran wobei ich hier nur ein kleines Stück schaffte. So nach dem Motto wir wollen es ja nicht gleich übertreiben. Aber ich bin nicht gleich nach hause nein ich habe noch ne kleine Runde mit meinem Hund rangehängt. Obwohl dieser wohl lieber gleich nach hause gegangen wäre. Könnt ihr euch vorstellen auf was man plötzlich so achten kann? Bei einer kleinen Verschnaufpause konnte ich einen Schmetterling beobachten der immer wieder bis auf 5 m an mich rankam und sich niederlies entweder auf den Boden oder auf einer Sonnenblume. Und heute Nachmittag habe ich dann das Zwitschern der Vögel so richtig genossen.
Werde mal sehen ob ich mit ihm schlaffen kann oder nicht.
LG
Junikind
:cat5

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 7158
Registriert: 8. Februar 2009 15:09
Wohnort: Oberbayern

Re: Eudialyt

Beitragvon Thuja » 27. September 2015 21:42

Liebe Junikind,

als "Schlafstein" empfinde ich Eudialyt nicht. Aber als "anschiebend" zur Arbeit schon. Insoweit deckt sich das mit Deinen Erfahrungen!

Liebe Grüße
Thuja
Bild

Einen Menschen lieben, heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
(F. M. Dostojewskij)

Jeder gute Musiker hat etwas von einem Engel in sich.
(C. Gozdz)

Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
(J. Ringelnatz)

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1394
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: Eudialyt

Beitragvon Junikind » 29. September 2015 18:34

Hallo,
also ich hatte ihn zwei Tage und eine Nacht getragen.
Die Träume waren sehr intensiv und die Bilder sehr klar und farbig quasi so als ob es wirklich passieren würde. Gute unruhig habe ich geschlaffen aber das habe ich auch schon vorher. Ist eben momentan alles einwenig viel.
Tagsüber war ich viel unterwegs hatte einen enormen Bewegungsdrang, musste quasi immer was zu tun haben. Selbst abends habe ich mir noch einen Stein geschnappt und den geschliefen. Er hat Kräfte mobilisiert ohne mich auszupowern. Eher hat er Kräfte aufgebaut. Aber seine Wirkung hällt auf jeden Fall länger an ich rede hier zumindestens von einen kompletten Tag. Weiterer Nachteil wenn man das so sehen will. Er erwärmt und man schwitzt dadurch mehr wie sonst.
Ansich bin ich von dem Stein begeistert. Wenn man komplett entkräftet ist, ist er perfekt um wieder zu Kräften zu kommen. Jedoch ist er wirklich nur für einen Kurzeinsatz geeignet. Sitzt man dann nähmlich nur rum wird man ungnädig und wird leicht zänkig. Zudem beobachtet man sehr genau und reagiert dementsprechen ....

Ach meine erste Empfindung hätte ich ja beinahe unterschlagen. Als ich mir den Anhänger ummachte hat er direkt aufs Herze gewirkt, verspürte ein leichtes krippeln rund ums Herze. Was ich eher als Angenehm empfand.

LG
Junikind
:cattatze

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 760
Registriert: 12. März 2009 06:49
Wohnort: am Haardtrand

Re: Eudialyt

Beitragvon pyroamorph » 25. März 2016 21:02

Moin zusammen,

ich hab mir mal meine Eudialite vorgenommen - oder die mich, wie manns nimmt . . . . .
Erst mal: ich hab drei Stück, einer 2/3 schwarz, 1/3 rot, dürfte wohl ein Ägirin-Eudialit sein, einer fast nur rot mit einem kleinen Weiß-Anteil und einen mit viel grün.
Nun, die beiden ersteren nam ich gestern abend in die Hand um auszutesten welcher wohl die "bessere" Wirkung auf mich hat - ein glattes patt. Der Schwarze wirkt wohl etwas "dunkler", also hintergründiger. Nun gut, beide über Nacht umgehängt, der kleinere Schwarz-rote höher, der Rot-weisse auf Herzhöhe. Nun, beide wirkten in die Tiefe, als ob man eine Wendeltreppe ohne Ende in die Katakomben steigt. Und beide sind stark entspannend, kräftigen und "entwirren" das Herzchakra. Und bei mir wirken sie nicht im mindesten aufregend, eher erdend und zentrierend. Allerdings habe ich heute meinen Grünweissroten unter die Lupe genommen und der zieht - im Bezug zu den anderen - deutlich nach oben: Kehlkopf und höher, obwohl er in der Hand gehalten wird. Mal sehen wie es mit dem Heute Nacht wird. Aber damit ich nix unterschlage: ich hatte noch einen opaken Sphalerit auf den Solarplexus welcher diesen schon ein paar Nächte bearbeitet, und das nicht zu knapp. Ausserdem noch Adamas, 1000er Potenz (M) für die Klarheit - man sieht ja sonst nix da unten . . . .
:cattatze
wer seine Grenzen nicht sieht wird sie nicht überwinden (können)

jeder braucht etwas mit dem er sich desinfizieren kann . . . . .

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 760
Registriert: 12. März 2009 06:49
Wohnort: am Haardtrand

Re: Eudialyt

Beitragvon pyroamorph » 26. März 2016 09:40

so, Anordung wie gestern, nur ohne Sphalerit und Adamas. Der Grüne auf die Stirn, weil er eh nach oben zieht und der einzige ohne Loch ist.
Nun, spektakuläres ist nicht passiert, ich hatte mir gestern auch Zeit genommen bis ca. halb eins mit den Steinen zu arbeiten. Und es stimmt schon was Astrid in einem anderen Fred schreibt: die Wirkung ändert sich wenn sich das Bewusstsein ändert, also wenn ich einen Stein mit einer anderen Intention trage. Allerdings nur so weit wie das Bewusstsein mit dem Unterbewusstsein arbeitet. Wenn es gegen das Unterbewusste schafft hat man viel Arbeit und die wirkt sich in Disharmonie aus. Bin um halb acht raus zum Holz sägen - normalerweise bin ich früher dran. Also bei mir wirkt der Eudialith eher stark mässigend. Liegt wohl daran dass tun bei mir eher nicht-tun ist.
Was noch bemerkenswert war (gestern): als ich das Steinchen auf einen Faden gezogen und in Herzhöhe gehängt hab (vorher Handhabung) hat der mich mal kurz aber deutlich in den Boden gedrückt.
dschö
:cattatze
wer seine Grenzen nicht sieht wird sie nicht überwinden (können)

jeder braucht etwas mit dem er sich desinfizieren kann . . . . .

Zurück zu ERFAHRUNGSBERICHTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast