Grüner Aventurin und Charoit als Schlafsteinkombination

Hier könnt ihr EURE PERSÖNLICHEN ERFAHRUNGEN mit Heilsteinen berichten,
um sie anderen Besuchern dieser Seite zugänglich zu machen.

Moderator: Forumsteam

Violetta Flutterby

Grüner Aventurin und Charoit als Schlafsteinkombination

Beitragvon Violetta Flutterby » 15. April 2016 07:49

Ich habe seit ein paar Nächten einen Charoit und einen grünen Aventurin auf dem Nachtkästchen liegen, da ich in letzter Zeit recht unruhig geschlafen habe mit wirren Träumen, die ich jedoch sofort wieder vergessen habe, nachdem ich eine kurze Weile wach war.

Letzte Nacht habe ich zum ersten Mal seit Monaten wieder "bewußt" geträumt und besonders spannend fand ich, dass ich noch während des Traums - also mir war klar, dass ich noch schlafe - versucht habe, den Traum zu deuten. Das war ein seltsames Gefühl. Ich habe mich dabei gleichzeitig als Träumender und als Beobachter erlebt, so als gäbe es mich zweimal. Und ich bin trotz intensiver Träume heute morgen erholt aufgewacht.

Habt Ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht, vielleicht sogar mit den selben Steinen?

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3843
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Grüner Aventurin und Charoit als Schlafsteinkombination

Beitragvon ebel » 15. April 2016 14:52

Ich finde diese Erfahrung spannend!
Allerdings habe ich so was noch nicht erlebt und kann es aus der Steinkombination auch nicht klar begründen.
Dass der Charoit ein sehr "lebhafter" Stein im Bereich des Gehirns (lila-Kronenchakra-Bezug) sein kann, finde ich allzu verständlich.
Einen Bezug zum Herzen (auch in der übertragenen, emotionalen Bedeutung) hat der Aventurin (grün-Herzchakra).
mmmh :kkratz
aber dieses doppelte Traumerleben?
Ich bin gespannt, ob es noch mehr solche Erfahrungen gibt.
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 7158
Registriert: 8. Februar 2009 15:09
Wohnort: Oberbayern

Re: Grüner Aventurin und Charoit als Schlafsteinkombination

Beitragvon Thuja » 15. April 2016 15:16

Interessant, bislang wäre ich nicht auf die Idee gekommen, die beiden so zu kombinieren - hätte da immer das "gegenteilige" Gefühl zwischen den Steinen... aber vielleicht wirkt's grad' deshalb so auf die Träume...

Liebe Grüße
Thuja
Bild

Einen Menschen lieben, heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
(F. M. Dostojewskij)

Jeder gute Musiker hat etwas von einem Engel in sich.
(C. Gozdz)

Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
(J. Ringelnatz)

Violetta Flutterby

Re: Grüner Aventurin und Charoit als Schlafsteinkombination

Beitragvon Violetta Flutterby » 15. April 2016 19:09

Die Kombination hätte ich bewußt auch nicht so gewählt; das ist intuitiv passiert, als ich neulich meine Linsensteine angeschaut habe und mich die beiden sofort angesprungen haben.

Der grüne Aventurin ist eines der Steinchen, mit dem ich sonst nicht besonders viel anfangen kann, aber als ich die Stichworte im Lexikon der Heilsteine von M. Gienger nachgelesen habe (fördert Selbstbestimmung und Individualität, hilft eigene Träume zu verwirklichen und Sorgen loszulassen, guter Einschlafstein), passte er für mich irgendwie zu meiner aktuellen Situation.

Beim Charoit war es ähnlich, der winkte geradezu aus der Schachtel heraus, könnte sein, dass er mir sogar zugeblinzelt hat. ;-) Als ich da die Stichworte nachgelesen habe (hilft ruhig und sicher eins nach dem anderen zu regeln; gibt Entschlossenheit und Tatkraft um Unerledigtes anzupacken und abzuarbeiten; macht unangreifbar für Stress und Sorgen; schenkt ruhigen, erholsamen Schlaf mit kreativen Träumen) fand ich die beiden Steine gar nicht mehr so gegensätzlich. Den Charoit allein wollte ich nicht verwenden, ich bin eh häufig schon zu kopflastig und zu wenig geerdet. Und weil sie mich ja beide gleichzeitig angesprochen hatten, dachte ich, ich versuch's einfach.

Diese Erfahrung hat mich wirklich erstaunt. Vor allem, weil sie nach so relativ kurzer Zeit so intensiv war. Da ich mich trotz der Träume sehr gut erholt fühle und auch das Gefühl habe, dass ich nicht mehr über die Träume grübeln musste, sondern sie nach einer kurzen Notiz einfach "abhaken" konnte, werde ich diese Kombination erstmal auf meinem Nachtkästchen behalten. Bin gespannt, was ich noch alles träume. :-)

Zurück zu ERFAHRUNGSBERICHTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast