Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Hier könnt ihr EURE PERSÖNLICHEN ERFAHRUNGEN mit Heilsteinen berichten,
um sie anderen Besuchern dieser Seite zugänglich zu machen.

Moderator: Forumsteam

Calcit
Benutzeravatar
Beiträge: 10
Registriert: 7. Oktober 2016 12:27

Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Beitragvon Ursula » 31. Oktober 2016 16:00

Hallo liebe Forenmitglieder,
wie ich bereits in meinem Vorstellungpost geschrieben habe, bin ich noch ein Neuling im Gebiet der Heilsteine. Allerdings kenne ich mich sehr gut mit der heilenden Wirkung der Bachblüten aus und mich würde interessieren, ob sich jemand mit der Kombination Bachblüten-Heilsteine auskennt? Ich find das Thema sehr interessant.
Man kann nicht allen helfen, sagt der Engherzige und hilft keinem.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 1618
Registriert: 25. Januar 2009 07:16

Re: Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Beitragvon Vedanta » 3. November 2016 12:02

Liebe Ursula,
schau doch Mal unter Stein der Woche nach. Da gibt es unter anderem auch einen Beitrag über Bachblüten und Heilsteine.
Ferner gibt es ein gutes Buch zu diesem Thema.
Lieber Gruß
Vedanta
Für mich gibt es nur das Gehen auf Wegen die Herz haben, auf jedem Weg gehe ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat.
und dort gehe ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen.
Und dort gehe ich und sehe atemlos.
C C

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3900
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Beitragvon ebel » 6. November 2016 12:28

Liebe Ursula,
bisher habe ich nur Rescue-Tropfen verwendet. Dazu passt jeder individuelle Stein, der vom Anwender intuitiv für die Situation ausgewählt wurde. Allerdings kann ich nicht sagen, ob sich Tropfen und Stein ergänzt, verstärkt oder gegenseitig behindert haben. Wenn der Anwender die Kombination von z.B. blauer Fluorit und Rescue vor einer mündlichen Prüfung gewählt hat, dann ist schwer zu sagen, ob die Note oder das "Bestanden" auch ohne diese Kombination oder nur mit einem Teil zustande gekommen wäre.

Wenn ein Mensch überaus diszipliniert und akribisch auf so eine (mündliche) Prüfung hinarbeitet und mich nach passenden Lern- und Redesteinen fragt, sich mit Granat und Tigerauge puscht, um auch alles bis ins Detail zu lernen, wäre man geneigt, die Kombination von Chalcedon und Fluorit (Redefluss und Struktur) zu nehmen. Dazu Rescue in der Prüfung. Klingt logisch.
Aber ich denke, dass im Vorfeld "Rock Water" und Halit (orangefarbene Salzkristallleuchte) sinnvoller wären. Lebendiger und kreativer statt akribisch und leistungshungrig auf so eine Situation hinzugehen halte ich für besser.
Allerdings echte Erfahrungswerte kann ich dazu nicht beitragen.
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 963
Registriert: 12. Januar 2016 20:19
Wohnort: Fulda

Re: Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Beitragvon Novemberrain » 6. November 2016 21:15

Ich habe bisher auch nur Bachblüten Kombiprodukte probiert und auch nicht mit Steinen kombiniert .... sowohl die Rescue Tropfen als auch die Für guten Schlaf sind super....
Liebe Grüße von Novemberrain

Wir können den Wind nicht ändern
aber die Segel anders setzen....

Calcit
Benutzeravatar
Beiträge: 10
Registriert: 7. Oktober 2016 12:27

Re: Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Beitragvon Ursula » 7. November 2016 16:39

ebel hat geschrieben:Liebe Ursula,
bisher habe ich nur Rescue-Tropfen verwendet. Dazu passt jeder individuelle Stein, der vom Anwender intuitiv für die Situation ausgewählt wurde. Allerdings kann ich nicht sagen, ob sich Tropfen und Stein ergänzt, verstärkt oder gegenseitig behindert haben. Wenn der Anwender die Kombination von z.B. blauer Fluorit und Rescue vor einer mündlichen Prüfung gewählt hat, dann ist schwer zu sagen, ob die Note oder das "Bestanden" auch ohne diese Kombination oder nur mit einem Teil zustande gekommen wäre.

Wenn ein Mensch überaus diszipliniert und akribisch auf so eine (mündliche) Prüfung hinarbeitet und mich nach passenden Lern- und Redesteinen fragt, sich mit Granat und Tigerauge puscht, um auch alles bis ins Detail zu lernen, wäre man geneigt, die Kombination von Chalcedon und Fluorit (Redefluss und Struktur) zu nehmen. Dazu Rescue in der Prüfung. Klingt logisch.
Aber ich denke, dass im Vorfeld "Rock Water" und Halit (orangefarbene Salzkristallleuchte) sinnvoller wären. Lebendiger und kreativer statt akribisch und leistungshungrig auf so eine Situation hinzugehen halte ich für besser.
Allerdings echte Erfahrungswerte kann ich dazu nicht beitragen.
Gruß
ebel


Danke für deine Überlegungen, ebel. Das klingt wirklich plausibel!

Wenn ihr beiden schon allgemein Erfahrungen mit Bachblüten habt, würde mich interessieren wie ihr die einnehmt? Denn ich habe einen Text auf dieser Website zur Einnahme und Dosierung von Bachblüten gelesen und war über die Methode mit der Einnahmeflasche ganz erstaunt, dass man die Tropfen mit Alkohol mischen kann... ich hab bisher immer ganz klassisch auf die Wasserglasmethode gesetzt. :)
Man kann nicht allen helfen, sagt der Engherzige und hilft keinem.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3900
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Beitragvon ebel » 7. November 2016 21:37

Ich habe bisher nur einzelne Blütenessenzen direkt aus der Stockbottle angewendet.
Ansätze mit Alkohol sind ja auch bei den Steinessenzen möglich. Warum die Seite Brandy empfiehlt, kann ich nicht nachvollziehen. Da sind mir zu viele Aromastoffe drin. Einen "Klaren" oder noch besser, einen reinen Wodka ganz ohne was nehme ich zum "konservieren" her. Die "normale" Wasserglasmethode finde ich stimmig. Für mich gäbe es die Frage, ob Steinewasser und Bachblüten in Kombination anzuwenden ist.
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 963
Registriert: 12. Januar 2016 20:19
Wohnort: Fulda

Re: Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Beitragvon Novemberrain » 7. November 2016 22:26

Ich nehme sie meist direkt unverdünnt auf die Zunge... und dann im Mund wirken lassen, bevor ich sie schlucke.... homöopathische Arzneimittel wirken ja auch viel über die Mundschleimhaut.
Manchmal auch Tropfen in Wasser.
Schnaps trinke ich nicht, auf die Idee, Bachblüten reinzutropfen käme ich erst recht nicht. Erscheint mir auch irgendwie komisch
Liebe Grüße von Novemberrain

Wir können den Wind nicht ändern
aber die Segel anders setzen....

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1383
Registriert: 14. März 2009 10:07

Re: Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Beitragvon azurita » 8. November 2016 07:57

Jetzt muss ich mich doch hier wenigstens mal melden. ( auch wenn ich gerade nicht die Zeit und Muße dazu habe....)
Aber um vielleicht einige Unklarheiten und Fragen zu beantworten.
Ich war jahrelang in einem Bach-Blüten-Forum schreibenderweise unterwegs, soviel zu meinen Kenntnissen.
Ich versuche mal auf die bisher gestellten Fragen kurze Antworten zu geben.

- Unterschiede zwischen Mischungsfläschchen und Wasserglasmethode:

Das Mischungsfläschchen ist für längeren Gebrauch einer Mischung gedacht, daher auch die Konservierung mit Alkohol. Die "Brandy-Verwendung"
stammt direkt von Dr. Bach. ( ich selber bevorzuge Cognac ) Von diesem Mischungsfläschchen nimmt man möglichst gleichmäßig über den Tag
verteilt 3-4 Tropfen in den Mund.( ich habe es immer morgens, mittags, spätnachmittags und vor dem Schlafengehen gemacht)
Der Körper soll ja diese Schwingungen möglichst "flächendeckend" bekommen.
Im Gegensatz dazu eignet sich das Wasserglas für kurzfristigen Einsatz besser, sowohl für den Einsatz nur einer Blüte oder wenn der Bedarf größer ist
als nur die übliche Tropfenmenge. Also so ein bisschen "akut oder chronischer Bedarf".
Das Mischungsfläschchen - oder richtiger gesagt - das Einnahmefläschchen wird im übrigen nur zu einem kleinen Teil mit Alkohol angesetzt, der Rest ist
Wasser ( ich mache immer ca. 1/4 Alk und 3/4 Wasser, dazu von jeder nötigen Blüte 4-6 Tropfen auf ein 20 ml Fläschchen)
Im Übrigen sind die Blüten-Stockbottles ebenfalls Alkohol, also daher nix komisch ;-)

- Kombination mit Steinen

Auch die gibt es.........allerdings unterschiedliche Zuordnungen.
Ich besitze die Zuordnungen von Dietmar Krämer ( ist so ein bisschen der "Blüten-Papst") zum Vergleich dazu die Zuordnungen von Gienger-Miesala.
Der Ansatz ist unterschiedlich:
Krämer hat die Steine auf sensitivem Wege "gefunden", während Gienger aufgrund der Steinheilkunde Zuordnungen vorgenommen hat.
Aus eigener Erfahrung und auch die von Bekannten ( die sich oft nicht mal mit Blüten beschäftigen) ist die Krämersche Zuordnung meistens die
Stimmigere gewesen.
Grundsätzlich ist dazu anzumerken, daß beide auf unterschiedlichen Ebenen wirken. Die Blüten wirken auf der psychischen Ebene und wirken sich
damit auch auf den Körper / Beschwerden aus. Steine wirken auf der mentalen Ebene. Und damit wirkt Steinewasser anders als BB-Tropfen,
kann aber aus diesem Grund ergänzend wirken.

- Zur Anwendung der Rescue-Tropfen möchte ich anmerken, daß - wie der Name schon sagt - diese Tropfen im Notfall anzuwenden sind.
Nicht alles ist "Notfall"......eine gut zusammengestellte Mischung ist da oft hilfreicher für schwierige Situationen, da sie helfen können, anders damit
umzugehen.
Ich nehme ja auch nicht einfach weiter Schlaftabletten, wenn ich keinen Schlaf finde, sondern ich versuche, die Ursache zu finden und zu beheben.
So etwa muß ich mir die BB- Mischungs-Wirkung vorstellen. Erst selber die Ursachen meiner Beschwerden erkennen und dann versuchen,
daran zu arbeiten. Und genau da können BB unterstützen......sie heilen nicht per se, sondern helfen, zu erkennen.

So.......war jetzt viel auf einmal, aber ich hoffe es hilft etwas.
Bei Bedarf mehr....... ;-)
liebe Grüaßle
Rita

__________________________________________________________________________________


Ich bin auf Diät. Ich verzichte auf Menschen die mir nicht guttun.

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3900
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Beitragvon ebel » 9. November 2016 20:54

Danke Azurita, für Deine verständliche Erklärung!
Ich merke, dass ich wirklich wenig über Bachblüten weiß.
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2372
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Beitragvon Steinelfe » 9. November 2016 21:17

Ich habe vor zwei oder drei jahren bachblüten genommen die meine HP für mich da hatte und die wir asgetestet haben. Sie waren gegen panik und zum schlafen. Steine habe ich da auch genutzt aber ich hatte damal keine schlafsteine. Das war mir unangenehm als ob es nicht zusammen gepasst hat.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Calcit
Benutzeravatar
Beiträge: 10
Registriert: 7. Oktober 2016 12:27

Re: Bachblüten in Kombination mit Heilsteinen

Beitragvon Ursula » 14. November 2016 11:55

Danke azurita für deine ausführliche Erklärung! Jetzt ergibt das meiste viel mehr Sinn :) Ich werde mich zu Krämer mal genauer belesen!
Man kann nicht allen helfen, sagt der Engherzige und hilft keinem.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Zurück zu ERFAHRUNGSBERICHTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast