Bedeutung des Rubins in Indien

Glaube, Aberglaube und Verwendung der Steine in alten und vergangenen Kulturen.

Moderator: Forumsteam

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 762
Registriert: 12. März 2009 06:49
Wohnort: am Haardtrand

Re: Bedeutung des Rubins in Indien

Beitragvon pyroamorph » 18. November 2009 16:46

Kindern über den Kopf streicheln darf man deshalb nicht weil es den Energiefluss des 7. Chakras stört. :sonne
wer seine Grenzen nicht sieht wird sie nicht überwinden (können)

jeder braucht etwas mit dem er sich desinfizieren kann . . . . .

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 362
Registriert: 24. März 2009 20:05
Wohnort: Kimbrische Halbinsel

Re: Bedeutung des Rubins in Indien

Beitragvon Penny » 21. November 2009 19:43

Stonie hat geschrieben:....zitiert aus: Harish Johari "Die sanfte Kraft der edlen Steine" (Windpferd Verlag).....


Von diesem Autoren gibt es auch ein schönes Numerologie-Buch, mit dem ich auf einfache, nachvollziebare Weise Grundkenntnisse und ein Gefühl für Zahlen und die Numerologie bekommen habe. Von diesem Autoren würde ich mir fraglos weitere Bücher zulegen.

Der Rubin ist ein Stein, den ich sehr schätze. Seine Wirkung ist sehr unmittelbar spürbar. Er gibt Stärke, verbunden mit einem Empfinden von Wärme und Sicherheit.

Wenn ich was zu wuppen habe (komplizierte Arbeitsuafgaben etc., "verstopfte" Terminkalender...), ist der Rubin mein Stein der Wahl.

Ich mag auch den Saphir, der mir hilft zu ordnen und zu klären, aber der Rubin ist dabei wärmer.

Mein Rubinmotto: "Wird schon, ich nehme dich mal an die Hand und zeig dir wie" ;-)

Liebe Grüße

Penny

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 551
Registriert: 12. März 2009 08:11

Re: Bedeutung des Rubins in Indien

Beitragvon lilaroselily » 22. November 2009 04:37

Hallo in die Runde,

die Kompination Rubin (Bauch) UND Saphir (Kopf) klingt unvereinbar, ich trage sie jedoch seit einem halben Jahr fast täglich.
Fehlt einer der beiden, fühlt es sich für mich nicht mehr richtig an.
Vielleicht liegt es daran, dass beide einen Stern haben, also eingelagerte Rutilnadeln, die den Asterismus erzeugen,
oder dass beides Korunde sind. Sie haben also einiges gemeinsam...


Bild

Ich mag die Kombination mehr als jeden Ring einzeln; sie tut mir einfach gut.

Liebe Grüße, Christina
"Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten..."

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 362
Registriert: 24. März 2009 20:05
Wohnort: Kimbrische Halbinsel

Re: Bedeutung des Rubins in Indien

Beitragvon Penny » 22. November 2009 13:49

Hallo Christina,

da ich von beidem jeweils nur einen Kettenanhänger habe, bin ich noch nicht auf die Idee gekommen, beide zusammen zu tragen.
Die Wirkung stelle ich mir ziemlich gut vor. Deine beiden sehen auch optisch zusammen sehr hübsch aus.

Schöne Arbeiten und ein schönes Foto.

Liebe Grüße

Penny

Zurück zu Mythologie der Steine - Archäologisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast