Steinessenzverabreichung beim Pferd...

Wie wirken die Steine auf Tiere und Pflanzen ?

Moderator: Forumsteam

claudeli

Steinessenzverabreichung beim Pferd...

Beitragvon claudeli » 29. Mai 2010 16:03

hallo zusammen

eine freundin hat mich gebeten für ihren hengst einen passenden stein zu suchen, da bei ihm das thema angst vor allem möglichen ein sehr grosses thema ist. ich bin dabei über den sugilith gestolpert und denke dass das der richtig stein wäre, aber da sie die steine bei ihren pferden immer in die mähne knüpft, und die steine da natürlich auch gerne mal kaputt gehen, ist das bei so einem teuren stein natürlich etwas blöder...
ich dachte mir jetzt, dass ich für sie eine steinessenz vom sugilith herstellen könnte... ha ich auch schon von anderen steinen gemacht... aber ich bin mir nicht sicher, wie sie das dem hengst dann am besten verabreichen soll, damit es optimal wirken kann... hat jemand eine idee? einfach ein paar tropfen auf einen belohnungswürfel wär natürlich am einfachsten, aber ist es bei essenzen nicht wichtig dass die tropfen direkten kontakt mit den schleimhäuten haben? wenn die tropfen vom belohnungswürfel oder zucker aufgesogen werden wär das ja nicht unbeding gegebn, oder seh ich das falsch???

bin für jeden tip dankbar! ;-)

lg
claudia

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1415
Registriert: 24. Januar 2009 18:54
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Steinessenzverabreichung beim Pferd...

Beitragvon Astrid » 29. Mai 2010 19:18

Hallo liebe Claudia,

ich denke, das geht. Schließlich wird Milchzucker mit homöopathischer Lösung informiert und ist wirksam.

Mir fällt noch Rhodonit für den Hengst ein.


Alles Gute!
Astrid
Glaube an deine vermeintlichen Grenzen und es sind die deinen ...

claudeli

Re: Steinessenzverabreichung beim Pferd...

Beitragvon claudeli » 29. Mai 2010 19:42

hallo astrid

danke für deine antwort :bounce3
rhodonit hab ich auch schon angeschaut, aber scheint mir irgendwie nicht so passend... beim sugilith hat es aber so richtig "klick" gemacht beim lesen... :grin

grüessli
claudia

claudeli

Re: Steinessenzverabreichung beim Pferd...

Beitragvon claudeli » 4. Juni 2010 06:21

da fällt mir grad noch eine frage ein... wieviel tropfen der verdünnten steinessenz würdet ihr einem pferd auf einen belohnungswürfel geben???

grüessli
claudia

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1415
Registriert: 24. Januar 2009 18:54
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Steinessenzverabreichung beim Pferd...

Beitragvon Astrid » 4. Juni 2010 07:53

Liebe claudeli,

folge deinem Gefühl. Ich weiß es nicht. STelle mir aber vor, das die materielle Menge nicht so entscheident ist. Wie wäre es mit 10 Tropfen? :-)


liebe Grüße
Astrid
Glaube an deine vermeintlichen Grenzen und es sind die deinen ...

claudeli

Re: Steinessenzverabreichung beim Pferd...

Beitragvon claudeli » 5. Juni 2010 21:22

danke astrid... du hast sicher recht und ich denke wir werden es mal mit ca. 10 tropfen versuchen... ;-)
reicht wohl einmal täglich? ich weiss nicht ob sie es öfter verabreichen kann.

liebe grüsse
claudia

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1415
Registriert: 24. Januar 2009 18:54
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Steinessenzverabreichung beim Pferd...

Beitragvon Astrid » 6. Juni 2010 07:18

Liebe claudeli,

ein mal täglich wird nicht reichen, denke ich. Du könntest das Mittel höchstens noch potenzieren, aber da muß ich erst noch mal genau schauen, wie das geht und würde dir das dann auch lieber am Telefon erzählen, als hier noch lange zu schreiben.


3 mal täglich sollte schon sein.
Gibt es niemanden, der das geben kann?


Wegen der Dauer müßt ihr mal sehen. Manchmal braucht es nicht so lange. Und ein Tagebuch führen, in welchen Situationen die Probleme kommen. Das ist auch sehr hilfreich.


alles LIebe
Astrid
Glaube an deine vermeintlichen Grenzen und es sind die deinen ...

claudeli

Re: Steinessenzverabreichung beim Pferd...

Beitragvon claudeli » 16. Juni 2010 20:35

hallo astrid

2 mal täglich könnte meine freundin die tropfen geben... ich denke wir versuchen einfach mal ob das reicht, oder ist es doch besser die essenz zu potenzieren?

also das mit dem potenzieren würde mich so oder so interessieren... darf ich dich mal anrufen? schreibst du mir deine telefonnummer via pn und am besten auch die zeiten wo man dich am besten mal erreicht,
oder wie wollen wir das machen?

liebe grüsse
claudia

Zurück zu Steine und Tiere und Pflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast