Junger Ginkgobaum angepflanzt, welcher Stein?

Wie wirken die Steine auf Tiere und Pflanzen ?

Moderator: Forumsteam

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 7171
Registriert: 8. Februar 2009 15:09
Wohnort: Oberbayern

Re: Junger Ginkgobaum angepflanzt, welcher Stein?

Beitragvon Thuja » 9. Januar 2011 15:30

Liebe Lila,

meiner Erfahrung nach mögen die Pflanzen (jedenfalls meine) Bergkristall oder auch roten Jaspis in ihren Töpfen liegend sehr - dafür habe ich eben zerbrochene oder nicht so schöne Exemplare in Verwendung. Bergkristall-Wasser geht natürlich auch, aber diese Arbeit mache ich mir meist nicht extra dafür, nur wenn 'was von ohnehin angesetztem aber nicht ausgetrunkenem Wasser übrig ist.

Viel Erfolg!!

Liebe Grüße
Thuja
Bild

Einen Menschen lieben, heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
(F. M. Dostojewskij)

Jeder gute Musiker hat etwas von einem Engel in sich.
(C. Gozdz)

Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
(J. Ringelnatz)

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 359
Registriert: 24. März 2009 20:05
Wohnort: Kimbrische Halbinsel

Re: Junger Ginkgobaum angepflanzt, welcher Stein?

Beitragvon Penny » 9. Januar 2011 21:25

Liebe Lila,

bevor ich deine Liste sah, dachte ich spontan: Aventurin.

der Stein muss frisch und kräftig sein. So nehme ich den Gingko war.
Also denke ich, so etwas würde zu ihm passen.

Bergkristall ist irgendwie sehr frisch! :kkratz Vielleicht der?

Liebe grüße

Penny

sanna1975

Re: Junger Ginkgobaum angepflanzt, welcher Stein?

Beitragvon sanna1975 » 10. Januar 2011 08:55

Klingt vlt. blöd, aber frag doch mal den Baum, was er gern für einen Stein möchte... Vlt. spürst Du, wenn Du ihn in Gedanken intensiv fragst, etwas oder siehst ein Bild eines Steins. Ich weiß, daß klingt lächerlich, aber wäre einen Versuch wert...

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 359
Registriert: 24. März 2009 20:05
Wohnort: Kimbrische Halbinsel

Re: Junger Ginkgobaum angepflanzt, welcher Stein?

Beitragvon Penny » 11. Januar 2011 19:41

Das ist eine gute Idee, an die ich viel zu selten denke.
Aber wenn, dann bekomme ich meist genau das: einen Steinenamen als Gedanken, ein Bild, ein Gefühl.
Probiere es aus. es übt auf alle Fälle die feinsinnige Wahrnehmung.


Liebe Grüße

Penny

Zurück zu Steine und Tiere und Pflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast