Hilfe für Hasi

Wie wirken die Steine auf Tiere und Pflanzen ?

Moderator: Forumsteam

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2300
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Hilfe für Hasi

Beitragvon Steinelfe » 19. Dezember 2013 20:55

Hallo meine lieben.

Ich habe einen Hasen adoptiert denn keiner haben wollte. Der arme Kerl wurde verlost und die jetzige Besitzerin meinte gestern... "der nervt so" :-( armes Hasi. Ich habe ihr gesagt sie kann ihn mir auch gleich geben kein Problem.


Meine Frage an Euch:
Kann ihn Flocke auch mit einem Stein unterstützen damit er sich von den Ablehnungen erholt. Und auch sich gut eingewöhnt.
Mich macht das so traurig wenn manche mit Tieren so umgehen.

Sie hat gefragt warum ich ihn nehme... habe schon länger nach einer Fellnase geschaut aber Hundi würde es hier nicht gut gehen Katzi wäre oft und lang allein aber Hasi geht also für mich und fürs Hasi. Und er tat mir leid. dabei ist er ein ganz süßer.. weiß wie eine Schneeflocke. Namen hat er noch nicht abe rich denke er wird ne Flocke :-D
Liebe Grüße von der Steinelfe

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1394
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Junikind » 19. Dezember 2013 21:08

Eventuell ein Obsidian oder ein Rhodonit aber entweder über den Käfig hängen oder wenn dieser zum Rollen ist unter dem Käfig damit er ihn nicht annagt.
Kaninchen sollen eigentlich besser zu zweit gehalten werden, schau mal welchen Geschlecht Flocke hat am ende ist es ein flöckchen.
LG
Junikind

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2300
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Steinelfe » 19. Dezember 2013 21:11

Flocke ist ein 3/4 Jahre altes Männchen. :-)
Ja ich weiß zu zweit oder veil beschäftigen.
aber erstmal wollte ich ihn da raus haben wo ihn keiner haben will. das kann man ja nicht aushalten.

Danke für den Tip.
Liebe Grüße von der Steinelfe

steinschnecke

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon steinschnecke » 19. Dezember 2013 21:15

Ja, unbedingt zu zweit halten, also kastrieren lassen, sobald er sich eingewöhnt hat und dann ein Mädel dazu setzen. Auf keinen Fall ein 2. Böckchen, das klappt auch bei optimalen Bedingungen zu 99% nicht. Oder nur vorübergehend.
Bachblüten würde ich empfehlen, Star of Bethlehem.
Alles Gute für Euch beide, schön, daß er ein zuhause gefunden hat wo er gemocht wird. :knuddel

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2300
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Steinelfe » 19. Dezember 2013 21:19

na dann findet sich bestimmt noch ein kleines Mädchen zum schmusen. :-)

Ich freu mich auch, zumal ich vorher alles was wichtig ist abklären konnte.
ich habe ihn schon jetzt total lieb.
Fotos kommen wenn er da ist und sich wohl fühlt.

Danke für eure Tips
Liebe Grüße von der Steinelfe

Perle

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Perle » 19. Dezember 2013 21:23

Ich freue mich auch :b5 das du den kleinen ein zu Hause gibst.
Klasse von dir. :knuddel :schmatz2

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 7168
Registriert: 8. Februar 2009 15:09
Wohnort: Oberbayern

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Thuja » 19. Dezember 2013 21:37

Und ich musste automatisch an Rosenquarz denken... musst Du ausprobieren!

Alles Gute für's Flockerl!!!!

Liebe Grüße
Thuja
Bild

Einen Menschen lieben, heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
(F. M. Dostojewskij)

Jeder gute Musiker hat etwas von einem Engel in sich.
(C. Gozdz)

Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
(J. Ringelnatz)

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1426
Registriert: 23. Februar 2013 06:14
Wohnort: Im Schabenland ;-)

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Luni » 19. Dezember 2013 21:46

Verlost? Er nervt? Wieso? Versteh ich nicht... :nixweiss

Ich kapier das nicht... Knuddel den kleinen mal ganz lieb von mir. So ein süßes Hasi... Mensch... Was es für Menschen gibt ... Einfach unglaublich... :waehbl
Liebe Grüüüße
Luni :cat5


Ü's - nehmt euch vor mir in Acht!


Ärgere dich nicht darüber, dass der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern freue dich darüber, dass der Dornenstrauch Rosen trägt. --- Autor unbekannt ---

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3843
Registriert: 24. Januar 2009 19:18
Wohnort: Süd-Ost-Oberbayern

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon ebel » 20. Dezember 2013 08:37

Bei Steinen habe ich auch, wie Thuja, an Rosenquarz gedacht.
Einen Dolomit oder Calcit oder Aragonit, also ein Kalziumkarbonat wurde ich zum Entstressen ins Trinkwasser geben.

Als Kind hatte ich auch mal eine kleine weiße Karnickeldame. Sie hat sich auch ohne Partner viele Jahre lang wohl gefühlt. Ich hatte den Eindruck, dass sie dadurch mehr zum Familientier wurde. Einen ständig rammelnden (kastrierten) Partner haben meine Eltern der kleinen Häsin erspart oder verweigert. Später hat sie mal Sommerurlaub mit Herrenkontakt gehabt. Die fünf Kleinen waren knuddelig, konnten dann aber nicht auf Dauer in der Familie bleiben. Ich kann nicht beurteilen, ob die Karnickeldame den Herrn dann sehr vermisst hat.
Gruß
ebel
"Heinz hat immer gesagt: 'Am Ende ist alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende'" (Charly Hübner als Roger Müller in "Anderst Schön" von Wolfgang Stauch)

steinschnecke

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon steinschnecke » 20. Dezember 2013 08:50

Liebe Elfe,
ich habe Dir mal eine der informativsten Nagerseiten überhaupt aus dem Netz gesucht. Hier findest Du wirklich alle Informationen und Hilfen, die Du brauchen kannst als neue Kaninchenmama.
http://www.diebrain.de/k-sozial.html
Gerade in der Nagerhaltung hat sich zum Glück in den letzten Jahren enorm viel verbessert. Das habe ich in meiner tierschutzaktiven Zeit gut beobachten können.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2236
Registriert: 21. März 2013 15:58

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Shidren » 20. Dezember 2013 09:04

Oh je, das arme Hasi...
Vielleicht sind auch die Notfalltropfen von den Bachblüten eine Mögkichkeit, um ihn die neue
Situation besser vertragen zu lassen (Ortswechsel/neue Bezugsperson).
Rhodonit und Rosenquarz finde ich auch stimmig.

Rammler heißen nicht umsonst so... Die steigen sogar auf Meerschweinchen. Die Söhne meines
Bruders haben 2 Rammler, die ich hier mal zur Pflege während des Urlaubes hatte. Das war
nicht schön, wie die sich gegenseitig immer bestiegen und schon kahle Stellen im Fell hatten
davon. Die mußten dann auch getrennt werden, weil es sonst zuviel Streß war für den, der
immer berammelt wurde.
Ich weiß nicht, wie es sich verhält, wenn sie kastriert sind. Ob diese Ausprägung dann noch
so stark ist. Aber da gibt es bestimmt genügend erfahrene Menschen, die weiter helfen können.

Wünsche dir viel Freude und gutes Gelingen beim eingewöhnen für Flocke.

:knuddel
Mensch sein bedeutet, Zweifel zu haben und dennoch seinen Weg fortzusetzen Paulo Coelho

Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt.
(Khalil Gibran)

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon quadengel » 20. Dezember 2013 09:05

Verlost ? GEHT ja GARNICHT !! Schön,das er bei dir ein neues Zuhause gefunden hat. Ich habe auch sofort an Rosenquarz gedacht. Vielleicht kannst du auch Steine-Wasser damit ansetzen

Renate
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1771
Registriert: 2. April 2013 10:57
Wohnort: Bremen

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Anouk » 20. Dezember 2013 13:14

Also ich hatte als Kind viele Jahre Kaninchen, immer nur eins zur Zeit.
Wenn du dich ausreichend mit dem Kleinen beschäftigst, kannst du ihn auch alleine halten und tagsüber problemlos mehrere Stunden alleine lassen. Er schließt sich dadurch umso enger an dich und kann eine richtige Schmusebacke werden. Eines meines Kaninchen hat mit uns Samstagsabends immer auf dem Sofa gesessen und ferngesehen... :love
Aber kastrieren lassen auf jeden Fall! Sonst besteigt der Zwerg mitunter auch deine Stofftiere...
Rosenquarz war auch meine erste Idee...

Ach ja, wenn du rumliegende Kabel hast, unbedingt irgendwie verstecken, Kaninchen nagen ALLES an!
Bild
Serenity is not freedom from the storm, but peace amid the storm“ (unbekannt)

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1599
Registriert: 12. März 2009 07:21

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Windfee » 20. Dezember 2013 14:07

Ich würde dem Hasi auch in erster Linie mit Bachblüten das Eingewöhnen leichter machen.
Rhodonit und Rosenquarz sind auch gut.

Bzgl. "niemals tierschutzgerecht, Kaninchen einzeln zu halten", - dem kann ich mich keineswegs anschließen, denn dann wäre es bei Hunden (als Rudeltiere, mit ausgeprägtem Sozialverhalten) ebenso. :-~? Und das würde dann heißen, die vielen einzeln gehaltenen Hunde in deutschen Haushalten werden alle "nicht tierschutzgerecht" gehalten.... :kkratz

LG und alles Gute für Flocke-Hasi
Windfee
Die Seele nährt sich von dem, worüber sie sich freut.(Augustinus)

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1685
Registriert: 24. Oktober 2012 20:13

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon nirak » 21. Dezember 2013 05:39

"weit aus dem Fenster lehn "
Also wenn ich Zeit ,Platz und Geld hätte ,würde ich alles (ausser Hamster ! )
nur im Rudel halten !
Der Mensch kann den Artgenossen eben nicht ersetzen!

Mensch ist gut,
aber zusätzlich Artgenosse,dass ist der Tier-Himmel auf Erden !

:heart
Liebs Grüssle
Karin

Perle

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Perle » 21. Dezember 2013 05:47

Wenn wir die Zeit hätten und ich nicht Arbeiten müsste,dann hätten wir auch einen zweiten Hund.
Aber leider geht es nicht.
Wir waren schon am überlegen,aber es klappt nicht.
Ein Rudel ist immer schöner,als ein Hund alleine. :jaja

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1599
Registriert: 12. März 2009 07:21

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Windfee » 21. Dezember 2013 09:32

nirak hat geschrieben:Also wenn ich Zeit ,Platz und Geld hätte ,würde ich alles (ausser Hamster ! )
nur im Rudel halten !
Der Mensch kann den Artgenossen eben nicht ersetzen!

Mensch ist gut,
aber zusätzlich Artgenosse,dass ist der Tier-Himmel auf Erden !


Ja, das stimmt größtenteils, aber es gibt auch Tiere, die man besser einzeln halten sollte oder muß, weil sie mit anderen unverträglich oder Einzelgänger sind. Oder auch einfach, weil man nicht den Platz und die Möglichkeit hat zwei oder mehr zu halten und zu versorgen.
Wir haben sehr viele Tiere, die je bei uns gelebt haben, mindestens zu zweit gehalten. Aber es gab auch Ausnahmen, wie z.B. ein Yak, ein Lama, ein Nandu :engel

LG
Windfee
Die Seele nährt sich von dem, worüber sie sich freut.(Augustinus)

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1979
Registriert: 12. März 2009 19:45
Wohnort: Köln

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon aquamarine » 21. Dezember 2013 11:24

Dann viel Freude mit Hasi-Flocke. Er wird sich bestimmt an dich gewöhnen.
Ein Tier spürt direkt ob es geliebt wird oder nicht.

Kastrieren würde ich ihn nicht gleich.
Lass falls du ein Mädchen dazu holst, sie doch erstmal was Freude haben und Junge bekommen.

Ich habe auch mal einen Hamster auf der Weihnachtsfeier als Los gezogen.
Heiligabend war unsere Familie dann um sie klitzekleine Hamsterlinge reicher.

So kanns auch gehn.

Liebe Grüße
Aquamarine
>> Ich liebe das Leben, und das Leben liebt mich! <<

""Nur für heute werde ich mich bemühen, den Tag zu erleben, ohne alle Probleme meines Lebens auf einmal lösen zu wollen""

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1426
Registriert: 23. Februar 2013 06:14
Wohnort: Im Schabenland ;-)

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Luni » 21. Dezember 2013 11:51

Sorry, was für Menschen sind das bitte, die Lebewesen verlosen wie irgendwelche Gegenstände??? Da fehlen mir echt die Worte...und die die ich habe, behalte ich besser für mich! :motz
Liebe Grüüüße
Luni :cat5


Ü's - nehmt euch vor mir in Acht!


Ärgere dich nicht darüber, dass der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern freue dich darüber, dass der Dornenstrauch Rosen trägt. --- Autor unbekannt ---

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1685
Registriert: 24. Oktober 2012 20:13

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon nirak » 21. Dezember 2013 13:41

Luni hat geschrieben:Sorry, was für Menschen sind das bitte, die Lebewesen verlosen wie irgendwelche Gegenstände??? Da fehlen mir echt die Worte...und die die ich habe, behalte ich besser für mich! :motz


Ich bin auch ganz zornig,nee,Menschen sind ......Piiep Zensur.
Liebs Grüssle
Karin

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1685
Registriert: 24. Oktober 2012 20:13

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon nirak » 21. Dezember 2013 13:52

Windfee hat geschrieben:
nirak hat geschrieben:Also wenn ich Zeit ,Platz und Geld hätte ,würde ich alles (ausser Hamster ! )
nur im Rudel halten !
Der Mensch kann den Artgenossen eben nicht ersetzen!

Mensch ist gut,
aber zusätzlich Artgenosse,dass ist der Tier-Himmel auf Erden !


Ja, das stimmt größtenteils, aber es gibt auch Tiere, die man besser einzeln halten sollte oder muß, weil sie mit anderen unverträglich oder Einzelgänger sind. Oder auch einfach, weil man nicht den Platz und die Möglichkeit hat zwei oder mehr zu halten und zu versorgen.
Wir haben sehr viele Tiere, die je bei uns gelebt haben, mindestens zu zweit gehalten. Aber es gab auch Ausnahmen, wie z.B. ein Yak, ein Lama, ein Nandu :engel

LG
Windfee


Was für eine Aufzählung ! :lachb :knuddel

Ja,es gibt Einzelgänger,aber auch da ist meisst der Mensch schuld
Leben geht schon auch einzeln,aber ob das so lebenswert ist ?
Ich persönlich meine, nein.
Sonst ist dann halt der Mensch gefragt.
Man muss dann für soziale Kontakte sorgen (Welpengruppe,Hundespazierfreunde...)
Selbst freilaufende Katzen halten ja Ihre "Kaffestunden"ab und haben soziale Kontakte.
:heart :cat3
Liebs Grüssle
Karin

Urgestein4
Benutzeravatar
Beiträge: 1599
Registriert: 12. März 2009 07:21

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Windfee » 21. Dezember 2013 15:17

nirak hat geschrieben:
Windfee hat geschrieben:.... Aber es gab auch Ausnahmen, wie z.B. ein Yak, ein Lama, ein Nandu :engel

Was für eine Aufzählung ! :lachb :knuddel


Wir hatten zeitweise den reinsten Zoo :grin
Die genannten Tiere lebten aber nicht wirklich alleine, sondern in gemischten Herden. Das Yak, das Lama und zwei Ziegenböckchen lebten harmonisch miteinander. Und das Nandu lebte mit den Hängebauchschweinen zusammen.
Ach, das war ein schöne Zeit :love

LG
Windfee
Die Seele nährt sich von dem, worüber sie sich freut.(Augustinus)

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2300
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Steinelfe » 21. Dezember 2013 18:34

Hasi ist angekommen. :-(
blankes Entsetzen. Der Käfig ist grad mal 60 cm breit. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll.

Habe heute nen großen dreieckigen über zwei Etagen gesehen. Ich schau grad wie ich das organisiert bekommen.

Er schnuppert neugierig rum ich darf ihn auch streicheln.
Habe ihm erstmal richtiges Futter gegeben. :-) er beobachtet mich grad und mümmelt dabei heu.

Hat ganz weiches Fell Pfötchen sind sauber und Popo ist auch okay. Flocke ist ein kleiner Albino mit ganz kleinen Öhrchen. Geputzt hat er sich auch. Das ist gut oder?
Liebe Grüße von der Steinelfe

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1771
Registriert: 2. April 2013 10:57
Wohnort: Bremen

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Anouk » 21. Dezember 2013 18:42

Allein schon wenn er mümmelt, ist das ein gutes Zeichen.
Wenn er panisch in der Ecke säße und immer nur klopfen würde, wäre er traumatisiert. Aber wenn er frisst, ist alles gut. Warte mal ab, ob er sich später irgendwann auf den Bauch oder die Seite legt und die Hinterpfoten zur Seite streckt. Wenn er das tut, ist er völlig entspannt.

Dann wünsche ich euch ein schönes Beschnuppern!
:flower
Serenity is not freedom from the storm, but peace amid the storm“ (unbekannt)

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2300
Registriert: 30. Oktober 2013 16:30
Wohnort: Brockenhex im Sachsenland lebend

Re: Hilfe für Hasi

Beitragvon Steinelfe » 21. Dezember 2013 18:59

ich glaube dafür ist der käfig den sie ihm gegeben haben zu kleine. :-(
aber er sitzt auf dem bauch und guckt immer her, ich glaub er ruht sich grad aus. war ja nen aufregender Tag.

Ich glaub das Hasiklo fliegt raus. der hat ja gar kein Platz.
Liebe Grüße von der Steinelfe

Nächste

Zurück zu Steine und Tiere und Pflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast