Neuer Kater

Wie wirken die Steine auf Tiere und Pflanzen ?

Moderator: Forumsteam

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Neuer Kater

Beitragvon quadengel » 12. Juli 2013 21:24

Hallo an alle hier !

Ich brauche mal euren Rat. Ich habe vor 2 Tagen einen Kater bekommen,b.z.w mehr oder weniger gerettet. Die Katzen ( es waren 15) sollten der Besitzerin weggenommen werden und ins Tierheim gebracht werden. Ein zutrauliger Kater hatte es mir angetan. Ich bin dann mit ihm zum Tierarzt und bekam erstmal die Diagnose Katzenschnupfen. Er wurde dann noch durchgescheckt,entwurmt u.s.w. Er ist ein sogenannter Kümmerling. Ich dachte,er wäre ( von der Größe her) so 2- 3 Monate,tippte die Ärztin auch drauf,aber als sie sich die Zähne anschaute,sagte sie,das er mindest 5 oder 6 Monate sein muß,da er keine Milchzähne mehr hat un diese nächsten Zähne auch im schlechten Zustand sind. Er ist wohl im Winter geboren und danach nicht regelmässig gefüttert worden.
Nun päppel ich den kleinen Kerl erstmal auf ! Medizin hat er bekommen.Ins Trinkwasser habe ich Ozeanjaspis und Rhodonit getan. Ich habe mich nicht getraut ihm eine Kette ( Gummiband) umzumachen mit den Steinen....
Nun ist er natürlich ängstlich,ich muß ihm ja 3 mal am Tag Augentropfen reinmachen und Antibiotika ins Maul tropfen,damit der Katzenschnupfen weg geht.
Hat jemand Erfahrung was ich noch tun kann ? Wie nehme ich ihm die Angst vor mir. Er versteckt sich sofort,wenn er mich sieht :-~? Er lässt es aber zu,das ich ihn kraule und streichel und schnurrt auch,aber nur kurz.

Bin für jede Idee dankbar
Renate
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2236
Registriert: 21. März 2013 15:58

Re: Neuer Kater

Beitragvon Shidren » 12. Juli 2013 22:21

Was ist mit den Rescue Tropfen der Bachblüten? Nur so eine Idee. Habe selber keine Katze.
Auch würde ich ihm Zeit lassen. Wenn er erst 2 Tage bei dir ist und sich streicheln läßt, ist
es doch schon riesig, oder? Ich empfinde es als normal, daß er noch nicht 100%ig auf dich
eingeht. Ist doch noch ein "Kind"... und offenbar hat er trotz seines jungen Alters schon
eine Menge mitgemacht.
Die Katzenbesitzer unter uns werden bestimmt einige wertvolle Tips in Sachen Medikamente
verabreichen haben.

Du machst das schon!

:knuddel
Mensch sein bedeutet, Zweifel zu haben und dennoch seinen Weg fortzusetzen Paulo Coelho

Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt.
(Khalil Gibran)

Forumsteam
Benutzeravatar
Beiträge: 3638
Registriert: 24. Januar 2009 20:13

Re: Neuer Kater

Beitragvon Bärbel » 13. Juli 2013 06:00

Liebe Renate,
ich denke, du machst das richtig und die ersten Anzeichen sind doch positiv, er lässt sich schnurrend
von dir kraulen. Dass er sich versteckt, wenn er die Behandlung wittert, ist normal. Gib ihm Zeit, das wird
und die Behandlerei geht ja nicht ewig.
Viel Glück für euch.
LG Bärbel

steinschnecke

Re: Neuer Kater

Beitragvon steinschnecke » 13. Juli 2013 06:44

Hallo Renate,
lass ihm Zeit, das braucht er am nötigsten. Mehr als die jetzt verordnete Medikation würde ich ihm nicht geben. Das ist Stress genug. Und es war vollkommen richtig ihm nichts um den Hals zu machen. Steinwasser wird von Katzen allgemein gern genommen und schlägt auch gut an. Bachblüten, wenn Du darauf zurück greifen möchtest, ganz wichtig: ohne Alkohol, das gibts inzwischen auch muss man nur extra sagen in der Apotheke. Alkohol wird von Katzen nicht vertragen, sie speicheln wie verrückt und geraten dann auch oft in Panik. Was Du schreibst klingt vollkommen normal, ich würd ihm einfach Zeit geben. Das ist ein Erfahrungswert nach 41 Jahren Katzenhaltung.

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1394
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: Neuer Kater

Beitragvon Junikind » 13. Juli 2013 09:58

Hallo Renate,
habe 3 Katzen und eine davon ist auch ein Kümmerling. Die Kleine ist Tierquällern zum Opfer gefallen.
Gib ihn Zeit. Biete ihm diese Klappermäuse zum spielen an. Es gibt noch diese Malz bzw. Vitamitpasste von Gim... pet... könntest du ihm rein theoretisch immer nach dem Augentropfen als Belohnung / Entschuldigung anbieten.
Ansonsten gib ihn viel Zeit und zuwendung wenn er sie möchte.
Eventuell kannst ihm ja auch Hühnerbrühe kochen denk drann ohne viel Salz und gewürze. Das Hühnchenfleisch in kleine katzengerechte Stücke teilen und in die Brühe eventuell ein wenig gekochten Reis dazu. Quasi schonkost.
Vieleicht auch in ein paar Tagen wenn der Schnupfen ein wenig abgeklungen ist 50 g Rinderqulasch schon klein geschnitten anbieten.
Meine Minka hatte ich auch so ganz doll krank aufgenommen hatte auch Katzenschnupfen aber im Anfangsstadium und sehr stark abgemagert. Im Rindfleisch steckt viel Energie und Eisen. Auf gar keinen Fall Schweinfleisch geben!!
Biete ihm einen schönen Kuschelplatz an, wo er entspannen kann. Vorzugsweise an der Heizung oder einem Platz wo er sich schön Sonnen kann. Würde auch empfehlen ihm vorläufig nur hochweritiges Trocken und Feuchtfutter zu geben, damit er wieder ein wenig aufholen kann und genug Energie hat um gesund zu werden.
Kleiner Tipp noch am Rande am besten einen langen Teppischrest auf die Fensterbänke legen, damit er sich nicht verkühlt und die Sonne genießen kann.
Wünsche dir viel Spaß mit dem kleinen Racker. Wenn er sich erholt hat könntest du uns dann vielleicht ein Bild von dem süßen zeigen?
LG
Junikind

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Re: Neuer Kater

Beitragvon quadengel » 13. Juli 2013 14:04

Hallo ihr Lieben !

Erstmal gaaaaaaaaaanz lieben Dank für eure Antworten. Ja er ist ein Süßer,liebt das Kraulen überall ! Na ja und das Verstecken denke ich,kommt wegen der Medi´s. Na ja,die Tierärztin meint 1 - 2 Wochen,dann sollte er es geschafft haben ! Mit dem Futter habe ich mich von der Tierärztin beraten lassen,er bekommt zusätzlich noch ein Aufbaupräperat,das man mit Wasser anrührt und verdächtig nach toller Milch riecht ;-). Das scheint er zu lieben !

Bild

Und das ist der Süße,das war sein erster Tag bei mir , BEVOR wir bei der Ärztin waren ;-) Noch zutraulich :grin

LG Renate
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1394
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: Neuer Kater

Beitragvon Junikind » 13. Juli 2013 16:04

der kleine ist ja zuckersüß. :love
Wenn er es frießt kannst du auch noch Haferflocken zwischen sein feuchtfutter machen, dann fängt sein Fell auch bald an zu glänzen.
Herzlichen Glückwunsch zu deinen neuen Gefährten.
LG
Junikind

steinschnecke

Re: Neuer Kater

Beitragvon steinschnecke » 13. Juli 2013 20:40

Hallo Renate,
danke für das Bild, das ist kein schlimmer Katzenschnupfen zum Glück. Ich hatte wesentlich schlimmeres erwartet. Aber so wie es sich darstellt, hat er das vermutlich in einigen Tagen überstanden, gute Pflege, gescheites Futter, Ruhe, Wärme und Zuwendung sind die besten Voraussetzungen für ein kommendes harmonisches Zusammenleben von Euch beiden. Bild

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Re: Neuer Kater

Beitragvon quadengel » 13. Juli 2013 21:40

Ja ich denke,ich bekomme das hin. Was mich wundert ist,das er sich einerseits streicheln lässt von mir,aber wenn ich z.b.s auf ihn zugehe haut er ab und versteckt sich.Ich hoffe ,das es nur an dem Medizin geben liegt.Er ist wohl in einer Scheune groß geworden und ist Menschen nicht gewöhnt.Und jetzt ist er auch in einer Wohnung und nicht mehr frei draussen.Vielleicht muß ich nur Geduld haben ( welcher Stein war doch noch dafür ) ?

Danke auf jeden Fall für eure Tips,werde morgen mal Haferflocken holen

LG Renate
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1394
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: Neuer Kater

Beitragvon Junikind » 13. Juli 2013 22:10

Versuchs mal Bergkristal, amethyst oder Serpentin oder rhodonit.
Lege einfach einen dieser Steine in der Nähe seines Lieblingsplatzes hin und seh mal mit welches er sich anfreundet.
Achte drauf das die Steinchen nicht zu klein sind damit er diese nicht versehentlich verschluckt.
Zum Thema wegrennen:
gehe ruhig auf ihn zu sprich ihn mit seinen Namen an keine hecktischen Bewegungen.
am besten in der Hocken oder wirklich hinsetzen. Vergiss nicht du bist ein Riese und er ein Winzling.
Wenn du drausen einen sehr langen Grashalm findest kannst du ihn damit auch zum spielen auffordern.
Alternativ einen dünen Ast abschneiden und eine stück schnur dran befestigen mit einen kleinen Stofffetzen. Achtung nicht zu lange spielen er ist noch ein wenig geschächt.
LG
Junikind
:cat3

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Re: Neuer Kater

Beitragvon quadengel » 14. Juli 2013 05:25

Danke Junikind !

Rhodonit hat er schon in seinem Wasser.Da mach ich noch mal ein Amethyst dazu. Danke für den Tip :heart

LG Renate
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1979
Registriert: 12. März 2009 19:45
Wohnort: Köln

Re: Neuer Kater

Beitragvon aquamarine » 15. Juli 2013 14:30

Liebe Renate,

kann ich gut verstehen, dass du diesem süßen Fellbündel nicht widerstehen konntest. :love2

Ich denke auch, dass er viel Liebe und Kuscheleinheiten braucht.
Schließlich ist ja alles neu für ihn und genau wie wir braucht er auch eine Eingewöhnungszeit.
Lobe ihn einfach und gib ihm extra Streicheleinheiten wenn er seine Medizin geschluckt hat.

Ich wünsche dir noch viel Freude mit ihm.
Hat dein kleiner Schmuser schon einen Namen??

Liebe Grüße
Aquamarine
>> Ich liebe das Leben, und das Leben liebt mich! <<

""Nur für heute werde ich mich bemühen, den Tag zu erleben, ohne alle Probleme meines Lebens auf einmal lösen zu wollen""

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Re: Neuer Kater

Beitragvon quadengel » 15. Juli 2013 16:23

Ja Aquamarine,er heisst Felix :flower
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1979
Registriert: 12. März 2009 19:45
Wohnort: Köln

Re: Neuer Kater

Beitragvon aquamarine » 15. Juli 2013 17:31

Wenn ich mir das Fellnäschen so ansehe, passt der Name genau wie die Faust aufs Auge.

Felix ist bestimmt froh, dass es dich gibt. :love

Liebe Grüße
Aquamarine
>> Ich liebe das Leben, und das Leben liebt mich! <<

""Nur für heute werde ich mich bemühen, den Tag zu erleben, ohne alle Probleme meines Lebens auf einmal lösen zu wollen""

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 2236
Registriert: 21. März 2013 15:58

Re: Neuer Kater

Beitragvon Shidren » 15. Juli 2013 19:55

Auf dem Foto kommt er als sehr zarte und sanfte Seele herüber.
Total süüüüüüüß...

:knuddel
Mensch sein bedeutet, Zweifel zu haben und dennoch seinen Weg fortzusetzen Paulo Coelho

Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt.
(Khalil Gibran)

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Re: Neuer Kater

Beitragvon quadengel » 16. Juli 2013 11:58

Felix ist bestimmt froh, dass es dich gibt. :love


Das will ich hoffen....im Moment sieht es noch nicht so aus. Er versteckt sich eigentlich den ganzen Tag.Für seine Medizin muß ich ihn dann hervorholen.Danach lässt er sich aber kraulen und streicheln... :fragezeichen . Merkwürdiges Verhalten,aber gut,vielleicht muß ich ihm die Zeit lassen.Hauptsache,er wird erstmal gesund.Das ist das Wichjtigste :heart

LG Renate
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1394
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: Neuer Kater

Beitragvon Junikind » 16. Juli 2013 12:18

hallo renate,
sag ist der Felix mit dir allein oder hast du noch eine zweite Katze oder Kater?
Kann auch sein das er andere Katzengesellschaft vermisst.
Ich weiß der kleine ist noch nicht richtig wieder fit, aber denke mal kann kurz darüber nach eventuell noch einen zweiten kater aufzunehmen etwa im gleichen Alter. Gleiches Geschlecht hat den Vorteil das kein ungewollter Nachwuchs kommt und Kater sind beim katrieren Kostengünstiger. Aber katzenmädchen sind auch ganz nett.
Also vieleicht doch einen Spielgefährten dazunehmen. Wird auch ein wenig abgelenkt von seiner Krankheit.
LG
Junikind

steinschnecke

Re: Neuer Kater

Beitragvon steinschnecke » 16. Juli 2013 12:45

Hmmm, :kkratz also seit ich gelesen habe, dass das Tier aus einer Scheune stammt, somit keine Wohnungshaltung kennt, sehe ich da etwas skeptisch in die Zukunft. Wenn er 4 bis 6 Monate alt ist und die ohne grosse menschliche Zuwendung nur draussen gelebt hat, dann wird es unter Umständen problematisch, eine glückliche Wohnungskatze aus ihm zu machen. Kann funktionieren, muss aber nicht, in den meisten Fällen wird der Drang nach draussen immer stärker sobald er wieder fit und gesund ist. Das ist eine Erfahrung,die ich in meiner aktiven Tierschutzzeit immer wieder gemacht habe. Da würde auch keine 2. Katze zur Gesellschaft etwas verbessern. Ich rate dazu, erst mal abzuwarten und dann auf jeden Fall schleunigst zu kastrieren. Vielleicht hast Du ja Glück und er hat so schlechte Erfahrungen gemacht, dass er das beschauliche Dasein einer verwöhnten Wohnungskatze bevorzugt. :cattatze

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1394
Registriert: 9. Juni 2012 20:25

Re: Neuer Kater

Beitragvon Junikind » 16. Juli 2013 17:15

hallo,
meine 3 Katzen und mein verstorbener Kater kamen allesamt im alter von 10 Wochen, 12 Wochen, 6-7 Monate und der Kater mit 4-5 Monaten von der Straße bzw. aus der "Wildnis"/Draußen. Und hatte 4mal Glück gehabt alle sind schnell sam geworden und Schmuser hoch 10.
Es kommt immer auf die Katze drauf an das stimmt. Musste allerdings feststellen, das es meinen Kater damals sehr gut getan hatte eine Katze zu ihm kam. Die ersten Jahre bin ich oft mit ihm an der Leine rausgegangen und er hat diese Zeit genossen. Je älter er wurde desto weniger wollte er raus er hat es genossen am offenen Fenster raus zu schauen. Und nachdem was meine meine Katzenmädchen erlebt haben finden sie es in der Wohnung super schauen gerne mal aus Fenster sonnen sich am Fenster und gut ist.

Meine Bekannte hatte sich vor Jahren eine Katze aus dem Tierheim geholt die hat erstmal ein halbes Jahr unter ihrem Bett gelebt. Fressen Wasser und Wc nahe am Bett und dann hat sie sich erst rausgetraut. Und danach ist ihr schwarzer Teufel bei ihr eingezogen Mausi ihr Name eine draußengeborene Katze ist sehr temperamentvol aber lebt auch gerne in der Wohnung mit 2 weiteren Katzen und einem Hund.

Man kann nicht alle Katzen über einen Kamm schehren. Jede Katze ist ein eigenen Idividum manche leben lieber alleine andere brauen eine weitere Katze an ihrer Seite.

Warte erstmal ab bis die Behandlung abgeschlossen ist und siehe wie er sich weiter entwickelt.
Aber wie Steinschnecke schon sagte sobald er kräftig und gesund genug ist auf den schnellsten Wege kastrieren.
LG
Junikind
:cat3

Diamant
Benutzeravatar
Beiträge: 1685
Registriert: 24. Oktober 2012 20:13

Re: Neuer Kater

Beitragvon nirak » 16. Juli 2013 17:36

:cat5
Ich hab im meinem Leben auch schon so manchen Streuner zahm gebracht,am besten ist, sich dazu hinlegen und lesen oder schlafen.
Und die Neugier ausnutzen,wird schon werden wenn das Antibiotika vorbei ist.

Antibiotika schmeckt ganz extrem scheusslich,ich musste das auch schon über lange Zeit geben,da haben wir,mein Kater und ich ,ein Abkommen getroffen.
Er springt auf das oberste Brett von Kratzbaum und dort gibts dann die bäh Medizin,so sass er höher als ich und
hat seine Würde gewahrt,hat sich aber erst nach einiger Zeit so eingespielt.
Dann musste ich nur noch "Medizin" sagen und er sass mit angewidertem Blick oben und hats über sichergehen lassen.

Er wusste ,er entkommt der Medizin nicht und immer jagen lassen, war auch unter seiner Würde. :knuddel

Es lohnt immer ,viel Zeit und Geduld einzusetzen.
:heart
Liebs Grüssle
Karin

Perle

Re: Neuer Kater

Beitragvon Perle » 16. Juli 2013 19:48

Ich habe auch einen Karter von draußen.
Er war total Scheu,als ich ihn damals bekommen habe.
Er war nur hinterm Sofa.
Ich habe mich auf den Boden gesetzt und mit ihm gesprochen.
Und das immer wieder,bis er plötzlich zu mir kam.
Ich denke,das dein kleiner sich erst an der neuen Situation gewöhnen muss.
Er wird bestimmt zu traulich.
Das dauert wohl noch ein bißchen.
Er ist jedenfalls total süß.
:cat5

Urgestein3
Benutzeravatar
Beiträge: 929
Registriert: 14. April 2009 08:21
Wohnort: Kreis Rosenheim

Re: Neuer Kater

Beitragvon Opal » 16. Juli 2013 20:10

Einer meiner beiden ist auch ein wilder gewesen ;-) Der hat sich vor Angst vor mir vollgesch... und nur versteckt und unterm Sofa mit seinen schwarzen Glubschern raus geschaut. Hab halt abgewartet...im Klo rum gewühlt und mit Wasser rein geplätschert und zugeschabt und Fäden hinter mir her gezogen und Leckerlies verteilt und geredet und auf dem Boden gelegen und was weiß ich nicht alles getan. Heute zuckt er noch zusammen und spielt den gejagten, wenn man sich zu schnell bewegt oder die Hand hoch hebt. Aber im Grunde ist er der schmusigste Kater der Welt geworden ;-)
Gib der Katze doch bitte Notfallglobuli. Die lösen viel auf. Oder besser Notfalltropfen über das Futter und ins Wasser (Bachblüten). das wirkt wunder und hilft jegliche Trauma und Schocks aufzulösen. Außerdem kannst du Baldrian einsetze und dich ganz wenig damit einreiben. Nur ob du es schaffst, ihn ganz in der Wohnung zu halten, das glaube ich nicht. Darunter leiden die Tiere meist schrecklich. Meiner ist 3 mal aus dem 3.Stock gesprungen um mir das begreiflich zu machen und beim letzten Mal war er 2 Monate verschwunden. Dann hab ich gelernt und ihn zum Freigänger gemacht. Jetzt sind wir ein Dreamteam, morgens raus, zwischendurch nach Hause und abends ist er drin.

Das wird schon, viiiiiiiiiel Geduld und null Druck (die spüren ja jede Absicht). Immer so tun, als sei nix und nur ganz beiläufig den Kater mal beachten. :cat5 Sobald du auf ihn zugehst, hast du eine Absicht und das mögen die wilden Katzies nicht. Immer warten, bis er kommt. Mach dich interessant, aber leg es nicht drauf an. Das hilft! Misstrauen kommt, sobald du auf ihn zu gehst, weil er Menschen nicht einschätzen kann. Es ist ihm unheimlich und bedeutet im Zweifel nix Gutes, einfach weil es gegen seine erlernte Natur spricht. Sei also wie die Natur u,m ihn herum, beweg dich, mach was, sitz einfach da....und wenn er kommt, so tun, als ob es egal ist. Kommt er näher und fordert Berührung, dann gibst du sie am besten kurz aber liebevoll. Irgendwann steigert sich das dann!

Viel Erfolg!
Liebe Grüße,
Opal Bild

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Re: Neuer Kater

Beitragvon quadengel » 16. Juli 2013 21:31

Viiiiiiiiiiiiielen lieben Dank für eure Tips ! Ja wenn er gesund ist,wollte ich ihn auch raus lassen. Er soll schon draussen wieder toben und die Natur geniessen. Nur eine Wohnungskatze würde er nicht glücklich,glaube ich.....und da ich hier die Möglichkeit habe ihn rauszulöassen und auch so schön auf dem Dorf wohne,denke ich,ist es auch am Besten so.
Rescue-Tropfen bekommt er schon jeden Tag.

Ich muß halt Geduld haben !!

Aber trotzdem danke noch mal für eure Hilfe.

LG Renate
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Bergkristall
Benutzeravatar
Beiträge: 345
Registriert: 10. November 2010 23:35

Re: Neuer Kater

Beitragvon quadengel » 17. Juli 2013 22:26

Kinder´s ich muß euch was erzählen : Heute ist er alleine das erste Mal aus seinem Versteck gekommen und hat sich auf den freien Sessel gekuschelt.Hat zwar gezuckt und mich beobachtet wenn ich aufgestanden bin,aber ist nicht in sein Versteck zurück. Ein kleiner Schritt für Felix,für mich eine Erleichterung. ES geht VORAN :b5 mich grade total

LG

Renate
Wenn das Gefühl gut ist,ist es mein Weg

Perle

Re: Neuer Kater

Beitragvon Perle » 18. Juli 2013 05:05

Hallo liebe Renate

Das ist ja eine tolle Nachricht.
Ich freue mich so für dich und für den kleinen Felix. :b5
Dann wird er jetzt immer zutraulicher werden.

Nächste

Zurück zu Steine und Tiere und Pflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast